Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizeibilanz 2019: 14 Frauen wurden in Niederösterreich Opfer von Bluttaten

Ein Tötungsdelikt in Niederösterreich blieb bislang ungeklärt.
Ein Tötungsdelikt in Niederösterreich blieb bislang ungeklärt. ©APA (Sujet)
Von 19 Tötungsdelikten waren 14 Opfer weiblich, wie die niederösterreichische Polizei bekanntgab. Nur eine Bluttat blieb bislang ungeklärt.

In Niederösterreich sind im zu Ende gehenden Jahr 19 Tötungsdelikte verübt worden, deren Opfer 14 Frauen, zwei Männer und drei Kinder wurden. Alle Taten bis auf eine seien geklärt, bilanzierte Omar Haijawi-Pirchner, Leiter des Landeskriminalamtes, im Gespräch mit der APA. Internationale Vernetzung bei der Kriminalitätsbekämpfung bezeichnete er als unabdingbar. "Jeder Kontakt ist wichtig."

Im Bereich Gewalt sollen 2020 Präventionsprojekte ausgerollt werden, kündigte Haijawi-Pirchner an. Als "Herausforderung" bezeichnete er u.a. Cyberkriminalität. Es gehe darum, am Ball zu bleiben und die Menschen zu sensibilisieren. Mit seinem Team ist der Brigadier "sehr zufrieden", wie er betonte. "Aus kriminalistischer Sicht sind wir an der Spitze in Österreich. Aber es gibt viel zu tun. Und wir brauchen Methoden." Treten "neue Phänomene" auf, müsse die Polizei gegensteuern können.

Ein ungeklärtes Tötungsdelikt 2019 in Niederösterreich

Von den 2019 verübten Tötungsdelikten in Niederösterreich ist jenes an einem 61-jährigen Landwirt in Vösendorf (Bezirk Mödling) von Anfang Oktober ungeklärt. Die Ermittlungen dauern laut Haijawi-Pirchner unvermindert an.

Als "Priorität Nummer eins" im zu Ende gehenden Jahr bezeichnete der Leiter des Landeskriminalamtes die "Operation Krähe", mit der u.a. 13 versuchte bzw. vollendete Bankomat-Einbrüche in Österreich und Polen geklärt wurden. Zufrieden zeigte sich Haijawi-Pirchner mit der Bilanz beim Raub, einem Bereich, der insgesamt rückläufig sei. Etwa 60 Prozent der 120 Fälle im Bundesland seien einer Klärung zugeführt worden. Der Brigadier verwies zudem darauf, dass es vier Banküberfällen gegeben habe und alle Täter gefasst worden seien.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Polizeibilanz 2019: 14 Frauen wurden in Niederösterreich Opfer von Bluttaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen