AA

Polizei-Spezialeinheit holt Klima-Aktivisten vom Landhaus-Vordach herunter

Die Polizei holte zwei Aktivisten per Seilbergung auf den Boden zurück.
Die Polizei holte zwei Aktivisten per Seilbergung auf den Boden zurück. ©VOL.AT/Mayer, Canva Pro
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Am Vormittag startete Extinction Rebellion eine Protestaktion vor dem Landhaus. Zwei Aktivisten kletterten auf das Vordach des Landhauses und wurden von der Polizei heruntergeholt.

Gegen 8:40 Uhr kletterten die beiden jungen Aktivisten auf das Vordach des Landhauses. Dort hängten sie ein Banner mit der Aufschrift "Tunnelspinne stoppen" auf.

Erst hängten sie ein Banner auf, ... ©VOL.AT/Mayer
... dann schwenkten sie eine Fahne und skandierten Klima-Sprüche. ©VOL.AT/Mayer

Später wurde das Banner abgenommen. Die beiden Mitglieder von Extinction Rebellin blieben jedoch oben. Sie schwenkten eine Regenbogenfahne mit dem Logo der Gruppe und skandierten Klima-Sprüche vom Dach herab.

Auch als die Polizei die Protestaktion auflöste, ließen sie sich nicht beirren. ©VOL.AT/Mayer
Ihnen wurden Gurte angelegt. ©VOL.AT/Mayer
Dann wurden sie über den Balkon nach oben gehievt. ©VOL.AT/Mayer
Fünf Mitglieder der Spezialeinheit halfen bei der Bergung. ©VOL.AT/Mayer

Das Video von der Aktion

Als die Polizei die Protestaktion auflöste, ließen sich der junge Mann und die junge Frau nicht beirren und machten munter weiter. Schließlich startete die Polizei mit der Sondereinheit eine Seilbergung der beiden. Sie wurden in einem Gurt über den Balkon nach oben gezogen und anschließend weggetragen.

Mehr dazu

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Polizei-Spezialeinheit holt Klima-Aktivisten vom Landhaus-Vordach herunter