Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizei kann zusammenpacken

Bis Jahresende soll die neue Polizeistation am Bahnhof bezogen werden
Bis Jahresende soll die neue Polizeistation am Bahnhof bezogen werden ©Michael Mäser
Noch in diesem Jahr soll das neue Polizeigebäude am Bahnhof bezogen werden.

Dornbirn. Der Bau der neuen Polizeizentrale in der Messestadt ist voll im Zeitplan und so sollen das Bezirkskommando sowie die Polizeiinspektion Dornbirn noch in diesem Jahr einziehen. 

Aufträge an heimische Unternehmen

Trotz aller Coronamaßnahmen konnte der Zeitplan für den Bau der neuen Polizeiinspektion am Bahnhof Dornbirn eingehalten werden und so konnten nach der Firstfeier im April über den Sommer die technischen Anlagen und Leitungen eingebaut werden. Auch die Innenflächen des Gebäudes, sowie die Fassade konnten nun in den vergangenen Wochen fertiggestellt werden und so sind die Arbeiter derzeit mit dem Feinschliff für die neue Sicherheitszentrale beschäftigt. Erfreulich hervorzuheben an dieser Stelle, dass der Großteil der Aufträge an heimische Unternehmen ging. 

Investitionen durch Vermietung amortisieren

Für die Realisierung des neuen Standorts beim Bahnhof stellt die Stadt Dornbirn das Grundstück und das Gebäude zur Verfügung, das anschließend an den Bund weitervermietet wird, womit sich die Investitionen der Stadt durch die Vermietung wieder amortisieren. Rund 6 Millionen Euro werden von der Stadt in dieses Projekt investiert, wobei es zwischenzeitlich bereits nach Mehrkosten aussah. Hauptursache dafür waren vor allem Kostenerhöhungen bei Handwerkern und die jährliche Indexanpassung, doch Hochbaustadtrat Christoph Waibel kann diesbezüglich Entwarnung geben: „Wir konnten im Laufe der Arbeiten einige Einsparungen vornehmen und liegen somit wieder im finanziellen Soll“. 

Räume für Polizeiinspektion und Bundespolizei 

Nach dem Spatenstich im Mai des vergangenen Jahres freuen sich die Verantwortlichen in der Messestadt nun über den bevorstehenden Umzug an den Bahnhof. Die neue Polizeistation in Dornbirn besteht dabei aus drei Obergeschoßen und einem Untergeschoß. Im Erdgeschoß befinden sich Sicherheitsschleuse, Parteienraum, Journaldienstraum, Alarmzentrale, Vernehmungs und Verwahrungsräume sowie Archiv und Lagerraum. Im ersten Obergeschoß sind die Büroräumlichkeiten der Polizeiinspektion und im zweiten Obergeschoß sind die Büroräumlichkeiten des Bezirkspolizeikommandos vorgesehen. Im Untergeschoß befinden sich die Umkleiden, das Waffen- und Munitionslager, die Technikräume sowie eine Tiefgarage für sieben Einsatzfahrzeuge und Stellplätze für Motorräder und Fahrräder. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Polizei kann zusammenpacken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen