Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizei am Bahnhof Dornbirn - Bauarbeiten laufen auf Hochtouren

Der aktuelle Baufortschritt.
Der aktuelle Baufortschritt. ©Stadt Dornbirn
Die Arbeiten an der neuen Polizeizentrale beim Bahnhof verlaufen nach wie vor nach Plan. Nach dem Abschluss der Baumeisterarbeiten im April erfolgen bereits der Innenausbau und die Arbeiten an der Fassade.

Die Stadt Dornbirn investiert rund sechs Millionen Euro in den Neubau, der anschließend an die Bundespolizei vermietet wird. "Rund 90 Prozent der Gewerke wurden bereits vergeben. Der Großteil der Aufträge ging an heimische Unternehmen", ergänzt Hochbaustadtrat Christoph Waibel. Das Projekt befindet sich im Zeitplan. Die Polizei wird gegen Ende dieses Jahres an den Bahnhof übersiedeln können.

Rund 26.500 Ein- und Aussteiger von Bus und Bahn gibt es an Wochentagen durchschnittlich am Bahnhof in Dornbirn. Pendler, Reisende, Passanten, aber auch Anrainer und Geschäftsleute der Umgebung sollen sich hier möglichst wohl und sicher fühlen. Die Stadt Dornbirn stellt für das Bauprojekt ein Grundstück und das Gebäude zur Verfügung, das anschließend an den Bund weitervermietet wird. So kommt die Investition der Stadt nach und nach als Mieteinnahme zurück.

Zukunftstauglich bauen

In der neuen Zentrale der Dornbirner Polizei werden das Bezirkspolizeikommando Dornbirn und die Polizeiinspektion Dornbirn (derzeit an den Standorten St. Martin-Straße 3 und 6) zusammengeführt.

So soll das Gebäude später aussehen.
Stadt Dornbirn

Der Neubau wird südwestlich des Bahnhofs zwischen Poststraße und Bahnsteig 1 errichtet. "Der Bau besteht aus drei Obergeschossen und einem Untergeschoss. Im Erdgeschoss befinden sich Sicherheitsschleuse, Parteienraum, Journaldienstraum, Alarmzentrale, Vernehmungs- und Verwahrungsräume sowie Archiv und Lagerraum, die um einen zentralen Erschließungs- und Versorgungskern gruppiert sind", ergänzt Christoph Waibel.

Im ersten Obergeschoss sind die Büroräumlichkeiten der Polizeiinspektion und im zweiten Obergeschoss sind die Büroräumlichkeiten des Bezirkspolizeikommandos vorgesehen. Darüber hinaus befinden sich im zweiten Obergeschoss ein Schulungsraum und die dazugehörigen Nebenräume sowie die Bereithalteräume. Im Untergeschoss befinden sich die Umkleiden, das Waffen- und Munitionslager, die Technikräume sowie eine Tiefgarage für sieben Einsatzfahrzeuge und Stellplätze für Motorräder und Fahrräder. Die Rampe ist so ausgelegt, dass allenfalls auch eine Tiefgarage auf dem nordöstlich gelegenen Grundstück erschlossen werden könnte. Ein weiterer geschützter Bereich für vier Einsatzfahrzeuge befindet sich nordostseitig auf Geländeniveau. Die Nutzfläche beträgt ohne Tiefgarage 1.486,80 Quadratmeter.

Das sagen Vorarlberger zur neuen Polizeistation am Bahnhof

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Dornbirn
  • Polizei am Bahnhof Dornbirn - Bauarbeiten laufen auf Hochtouren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen