Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pole für Häkkinen

Mika Häkkinen hat alles getan, um beim GP von Spanien in Montmelo wieder Boden auf Michael Schumacher gutzumachen.

Der finnische Weltmeister jagte am Samstag sechs Minuten vor dem Ende des Qualifikationstrainings seinen „Silberpfeil“ zur fünften Pole Position in Folge.

Aber: Schumacher startet Sonntag (14:00) als Viertschnellster direkt hinter seinem Ferrari-Teamkollegen Eddie Irvine, der sich überraschend den zweiten Platz in der vordersten Reihe sicherte.

Am Tiefpunkt – hoffentlich – angelangt ist Alexander Wurz. Der Österreicher kam in einem wieder inferioren Benetton nur auf die 18. Zeit und stellte damit in seinem 24. GP einen Negativrekord auf. So schlecht war er im Training noch nie, nur mehr die Arrows und Minardi liegen hinter ihm.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Pole für Häkkinen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.