Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Pokémon Go"-Mania hat die Welt erfasst: Schick uns dein Bild!

Pokèmon-Mania von Bregenz über New York bis Tokyo.
Pokèmon-Mania von Bregenz über New York bis Tokyo. ©APA, AFP
Von Vorarlberg bis Wien. Von Wien bis Berlin. Von Berlin bis Los Angeles. Von Los Angeles bis Sydney. Und von Sydney bis Tokyo. Das "Pokémon Go"-Fieber geht um.

Obwohl “Pokémon Go” in Österreich noch nicht offiziell verfügbar ist, hat die neue Nintendo-Mania auch die Alpenrepublik bereits erfasst. Von Vorarlberg bis Wien geht das Pokémon-Fieber um.

“Pokémon Go”-Bilder schicken

Schick uns deinen Pokémon-Screenshot via WhatsApp oder per E-Mail. Wir freuen uns schon jetzt über zahlreiche Einsendungen.

Pokémon-Fieber live!
17:51 | Linda Carugati

Noch ein Userbild.
15:50 | Linda Carugati

Auch Silli aus Rankweil ist im Pokemon-Fieber!
15:38 | VOL Redaktion

In der Google-Suche zeigt sich, dass Pokemon Go jetzt sogar häufiger gesucht wird als nach dem Begriff "Porno".

15:25 | VOL Redaktion


14:42 | VOL Redaktion

In Amsterdam setzten sich die Mitarbeiter eines Krankenhauses ebenfalls gegen "Pokemon-Go"-Spieler zur Wehr. Wie die "Welt" berichtete, forderte das Akademische Medizinische Zentrum in der niederländischen Metropole die Besucher auf, nicht mehr auf der Jagd nach "Pokemon" in nicht öffentliche Bereiche des Krankenhauses einzudringen. "Es gibt tatsächlich ein krankes Pokemon im AMC, aber wir sorgen gut für es. Bitte besucht es nicht", teilte die Klinik über Twitter mit.
14:40 | VOL Redaktion

Auch das Holocaust-Museum in der US-Hauptstadt appellierte an die Besucher über den Kurznachrichtendienst, respektvoll beim Einsatz von Technik zu sein. Man versuche, den Ort aus dem Spiel entfernen zu lassen, erklärte ein Sprecher dem Sender NPR.
14:39 | VOL Redaktion

Spieler der neuen App "Pokemon Go" zücken auch in Gedenkstätten ihre Smartphones, um nach den kleinen Monster-Figuren Ausschau zu halten - und die Einrichtungen sind nicht glücklich darüber. So forderte der Arlington-Ehrenfriedhof in Washington die Besucher bei Twitter auf, das sein zu lassen, weil es unangemessen sei.
14:39 | VOL Redaktion

Hunderte spielverrückter Australier haben mitten in der Nacht auf der Suche nach virtuellen Pokémon-Figuren in einem Vorort von Sydney so viel Krach gemacht, dass die Polizei kommen musste. Es sei das komplette Chaos gewesen, berichteten Anwohner der Zeitung "Sydney Morning Herald".
14:38 | VOL Redaktion


13:55 | VOL Redaktion

Dieses witzige Posting hat uns auch ein Leser geschickt.
13:54 | VOL Redaktion

Ein User-Bild von Ramon aus Vorarlberg. DANKE!
13:49 | VOL Redaktion


13:33 | VOL Redaktion

Auch die Stars sind schon im Pokémon Go-Fieber!

Noch diese Woche in Österreich?

In Österreich soll das Spiel ebenfalls noch diese Woche starten, doch Fans ziehen auch hier längst seit Tagen damit auf Monster-Suche durch die Straßen, nachdem die App auch über andere Quellen zu erhalten ist.

“Pokémon” erobert das Weiße Haus

Spieler und die virtuellen Taschenmonster machen weltweit selbst vor dem Weißen Haus in Washington nicht Halt. Dort errichtete ein besonders eifriger Spieler bereits eine “Gym”-Station, wie die Website “Kotaku” berichtete. Ein Screenshot wurde als Beweis auf Twitter veröffentlicht. Hat sich möglicherweise US-Präsident Barack Obama selbst diesen Spaß erlaubt und ist Besitzer des ersten “Pokemon” im Weißen Haus?

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • "Pokémon Go"-Mania hat die Welt erfasst: Schick uns dein Bild!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen