Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Podestplätze anvisiert

Das ÖSV-Team der Nordischen Kombinierer ist am Dienstag mit Felix Gottwald zu den kommenden drei Weltcup-Bewerben nach Japan abgereist. [1.2.2000]

Der Salzburger glaubt, durch seine rasch überwunde Magen-Darm-Erkrankung kaum Substanz verloren zu haben, und hat sich wie sein Teamkollege Mario Stecher Podestplätze zum Ziel gesetzt. “Ich bin jetzt auch vom Springen her gut drauf und freue mich auf die Großschanzen”, sagte der 24-jährige Pinzgauer.

Erster Schauplatz ist am Wochenende der Olympia-Ort Hakuba, danach folgen Nozawa Onsen (8.2./Sprint) und Sapporo (12/13.2.). Staatsmeister Stecher (zwei Mal) und Gottwald (ein Mal) haben bisher mit dritten Plätzen für die besten Saisonränge der ÖSV-“Kombis” gesorgt.

Die kommenden Konkurrenzen sind auch aus einem anderen Grund interessant: In einem Jahr gehen in Lahti die Weltmeisterschaften in Szene und die Österreicher haben versucht, die Hochform in der Zwischensaison zeitlich ähnlich zu planen.

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Podestplätze anvisiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.