AA

Platzprobleme in Pörtschach

Das Schlechtwetter hat vor der Daviscup-Relegationsbegegnung Österreich gegen Ecuador von Freitag bis Sonntag in Pörtschach für Platzprobleme gesorgt. Auf dem Centercourt haben sich Blasen gebildet.

Auf dem eigens für diese Begegnung gebauten Hartplatz in der Werzer-Arena haben sich auf Grund der extremen Temperaturunterschiede Blasen gebildet, deshalb muss der Platz erneuert werden. Um die Trockenlegung zu beschleunigen, ist ein Zelt über dem Centercourt aufgebaut worden, in dem während der Nacht auf Mittwoch die Heizstrahler auf Hochtouren liefen. “Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, aber bis Donnerstag 14:00 Uhr sollte sich der Platz in spielfähigem Zustand präsentieren”, beruhigte ÖTV-Generalsekretär Peter Teuschl. In der Vorwoche hatte es in Pörtschach bis zu 28 Grad, in den vergangene Nächten aber nur noch fünf Grad und Dauerregen.

Österreichs Daviscup-Team, das wegen des Schlechtwetters in die Südstadt ausgewichen war, ist am Mittwoch wieder nach Kärnten zurück gekehrt und hat in Klagenfurt trainiert. “Wir haben gut gearbeitet und sind gut in Form”, sagte Kapitän Thomas Muster. Am Freitag trifft Jürgen Melzer auf Giovanni Lapentti und Stefan Koubek auf Nicolas Lapentti.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Platzprobleme in Pörtschach
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.