AA

Platz sieben für AKA U-16-Team trotz großer Personalsorgen

©Luggi Knobel
Beim alljährlichen U16-Futsal-Konvent des ÖFB in St. Pölten erreichte Vorarlberg mit Trainer Martin Schneider den siebenten Endrang.

Das stark ersatzgeschwächte Ländle-Team wusste spielerisch dennoch zu überzeugen. Zwei Siege (Burgenland 2:1, Mödling 5:1), ein Remis (Sturm Graz 1:1) standen drei Niederlagen (St. Pölten 1:2, Tirol 1:4, Rapid Wien 2:3) gegenüber. Neben den Langzeitverletzten Bekar Ogulcan und Güney Akcicek fehlten auch die beiden Tormänner Noah Küng und Tobias Bereuter. Das Verletzungspech blieb Milan Rakic und Co. auch während dem Turnier treu: Kilian Madlener musste mit Verdacht auf einen Meniskusschaden im Spital in St. Pölten stationär behandelt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Platz sieben für AKA U-16-Team trotz großer Personalsorgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen