Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Platz eins und weitere Top-Platzierungen beim Staufenlauf in Dornbirn

TRT Team
TRT Team ©Reis Dieter
Steil, steiler, Staufenlauf. Auf nur vier Kilometer werden 1.000 Höhenmeter bezwungen. Aufgrund der zum Teil schmalen Strecke ist die Teilnehmerzahl auf maximal 170 begrenzt

Das Trail Running Team Vorarlberg sticht mit besonderen Leistungen heraus. Sieben Vereins-Mitglieder gehen an den Start. Routinier Michael Maier (Hohenems) gewinnt in seiner Kategorie in 47:52 mit rund zwei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. „Dieser Lauf ist immer etwas Besonderes.

Die Steilheit, die Zuschauer, die am Wegrand stehen und dann noch Platz eins – das ist Gänsehaut pur“, strahlt der 49-Jährige im Ziel. Genauso stark sind die anderen TRT-Mitglieder. Dominik Holzer aus Lauterach ist nach 48:37 auf dem Gipfel. Der Dalaaser Dieter Reis benötigt 54:39. , Allgäuer Michael aus Feldkirch brauchte 51:49, Battisti Thomas aus Thüringerberg 56:21 und Markus Nachbaur(Rankweil) 1:10:16 erreichten ebenfalls erschöpft das Ziel. Bei den Frauen schafft es Sigrid Reis mit einer Zeit von 1:23:45 auf Platz fünf. „Auf der Strecke muss man ein paar Mal die Zähne zusammenbeißen. Aber im kommenden Jahr werde ich eine neue Bestzeit aufstellen und vielleicht um einen Podiumsplatz mitkämpfen“, ist Sigrid Reis motiviert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Platz eins und weitere Top-Platzierungen beim Staufenlauf in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen