Platini neuer UEFA-Präsident

Michel Platini hat im Stile eines großen Spielmachers den Präsidententhron der UEFA erobert, doch nach einem brisanten Wahlkampf steht der Franzose an der Spitze eines in sich zerrissenen Verbandes.

“Wir bleiben eins. Wir stehen zusammen wie bisher”, rief Platini den Delegierten unmittelbar nach seinem knappen Wahlerfolg gegen Amtsinhaber Lennart Johansson zu. Der 51-Jährige hatte nach seinem intensiven Duell mit Johansson am Freitag beim Kongress des Europäischen Fußball-Verbandes in Düsseldorf mit 27 gegen 23 Stimmen nur eine hauchdünne Mehrheit erhalten.

Gleich zu Beginn der Amtszeit des früheren Weltstars als siebenter kontinentaler Fußball-Chef droht der UEFA eine bisher nie da gewesene Spaltung. So forderte etwa DFB-Präsident Theo Zwanziger Platini auf, einen Grabenkampf unbedingt zu verhindern. ÖFB-Präsident Friedrich Stickler fand zum Abschied lobende Worte für den Schweden: “Eine große Ära geht zu Ende. Lennart Johansson hat sich in seiner Amtszeit unschätzbare Verdienste um den europäischen Fußball erworben. Man denke nur an die Entwicklung von Champions League und Europameisterschaften, aber auch an die perfekte Modernisierung der Administration der UEFA.”

FIFA-Präsident Joseph Blatter ging hingegen wieder einmal als Sieger aus einem Duell mit Johansson hervor. Der Schweizer hatte mit seiner öffentlichen Parteinahme für Platini die Etikette verletzt und stand am Ende doch wieder auf der Gewinnerseite. 1998 hatte er Johansson im Kampf um den FIFA-Spitzenjob geschlagen und 2002 einen von dem Schweden angeführten Umsturzversuch abgewehrt.

Platini hatte seinen Wahlkampf mit einer emotionalen Rede abgeschlossen. “Der Fußball ist ein Schatz, den wir schützen müssen”, sagte der Europameister von 1984. Ob er als neuer UEFA-Chef den versprochenen Kampf gegen die Auswüchse des Kapitals auch umsetzen wird, bleibt aber abzuwarten. Sofort erkannte er, dass er auch die Wahlverlierer für sich gewinnen muss. Johansson wurde auf seinen Vorschlag – zu Tränen gerührt – zum UEFA-Ehrenpräsident ernannt.

Link zum Thema:
UEFA.com
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Platini neuer UEFA-Präsident
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen