Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Plassnik zur Wiederwahl

„Es ist gut, dass es bei der Wahl des US-Präsidenten eine klare Entscheidung gegeben hat“, sagte Außenministerin Ursula Plassnik zur Wiederwahl von George W. Bush zum Präsidenten der Vereinigten Staaten.

„Jetzt ist es vordringlich, dass sich Europa und die USA mit frischer Kraft den großen gemeinsamen Aufgaben zuwenden. Gemeinsam können wir viel bewegen“, so die Ministerin und nannte insbesondere die Regionen des Nahen und Mittleren Ostens, Südosteuropa und Afrika. „Auch die Themen liegen auf der Hand: Mehr Sicherheit und Stabilität, Einsatz für die Menschenrechte, die Umwelt, nachhaltige Entwicklung und faire Handelsbeziehungen.“ Entscheidend sei allerdings auch, dass beide Partner bereit seien, diese Zusammenarbeit in einen multilateralen Gesamtkontext zu stellen und das Potential der Vereinten Nationen voll zu nützen. Auch wolle sie an diesem wichtigen Tag den Wunsch äußern, dass man trotz mancher Meinungsverschiedenheit wieder stärker das Miteinander suchen möchte. “Österreich wird sich aus allen diesen Gründen weiterhin für eine starke und ergebnisorientierte transatlantische Partnerschaft einsetzen“, unterstrich Plassnik. Die Außenministerin erinnerte daran, dass Österreich im ersten Halbjahr 2006 als Vorsitzland der EU eine qualifizierte Mitverantwortung für die Gestaltung dieser Beziehungen tragen und auch ein Gipfeltreffen zwischen der EU und den USA zu organisieren haben werde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • USA
  • Plassnik zur Wiederwahl
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.