Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Plakat-Streit: VOL.AT-User stehen mehrheitlich hinter Unternehmen

Nach Kritik an Plakat der Firma Höfle - Eindeutiges Ergebnis in der Umfrage von VOL.AT.
Nach Kritik an Plakat der Firma Höfle - Eindeutiges Ergebnis in der Umfrage von VOL.AT. ©Facebook; VOL.AT
Bregenz, Schwarzach - Im Streit um das - mittlerweile abgehängte - Werbeplakat der Firma Höfle an der Baustelle Kornmarktplatz haben unsere User eindeutig Stellung bezogen. Gleich 80 Prozent sprachen dem Plakat ästhetischen Wert zu, lediglich 20 Prozent wollten Sexismus erkennen.
Ärger um sexistisches Plakat

Auch im VOL.AT-Forum sympathisiert die Mehrheit mit der Sichtweise des Transportunternehmens. So schreibt etwa User Skold: “Soll das ein Witz sein? Fängt ja schon an wie in Amerika, wo man nicht einmal eine Frauenbrust im TV zeigen darf.” Mike_drevil stößt sich vor allem an der Tatsache, dass sich hier eine Partei in die Werbestrategie eines Privatunternehmens einmischt: “Ich finde es geradezu lächerlich, dass eine Partei sich anmaßt über ein Plakat zu urteilen. Wir leben im Jahr 2013 und nicht in den 50ern.” Und ein anderer User meint: “Liebe Firma Höfle – zeigt euer Plakat. Das ist Ästhetik pur.”

Kritik an Höfle

Aber auch die Kritiker haben ihre Unterstützer. So schreibt DjesusUncrossed wenig subtil: “Höfle Transporte: Wir entsorgen nackte Frauen in Perfektion, und schätzen die Sexisten im Vol-Forum auf unserer Seite!” Ein anonymer User spricht gar von “Sexismus in Reinstform”. Viele fragen sich aber auch schlicht, was der nackte Frauenkörper mit dem Unternehmen zu tun hat: “Diese fremden Federn passen einfach nicht auf ihren Hut!” Und: “Das Image des Unternehmens, das durch dieses Plakat erzielt wird, ist an Unseriösität kaum zu überbieten.”

Nur Werbegag?

Nicht wenige wollen gar einen Werbegag erkennen. So schreibt an anonymer User: “Auch nicht schlecht … Gratiswerbung für Höfle… Die Frage sexistisch oder nicht ist wohl zweitrangig…” Eine besondere Sichtweise hat Eightball222: “Also ich habe lieber so ein Plakat als wenn ich den Strache, Fayman oder sonst einen Politiker sehen muss ….”

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Plakat-Streit: VOL.AT-User stehen mehrheitlich hinter Unternehmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen