AA

Pkw-Lenkerin angehupt: Aus Schreck gegen Leitscheine gefahren

Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der A14 nach Zeugen.
Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der A14 nach Zeugen. ©APA/Themenbild
Hohenems. Weil sie durch einen sie anhupenden Pkw-Lenker erschrak, geriet eine 51-Jährige mit ihrem Auto auf der A14 ins Schleudern und touchierte in Folge die Außenleitschiene. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Am Dienstagabend war die 51-Jährige auf der Überholspur der Rheintalautobahn unterwegs. Zwischen der Autobahnauffahrt Hohenems und der Abfahrt zur nahegelegenen Autobahnraststätte überholte ein bisher unbekannter Pkw-Lenker die Frau hupend auf der rechten Fahrspur. Die Frau erschrak, das Fahrzeug geriet ins Schleudern.

Gegen Leitschiene geprallt

Das Auto schleuderte, stieß gegen die Außenleitschiene und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Pannenstreifen zum Stehen. Beobachter gaben an, der hupende Fahrer sei mit seinem BMW unmittelbar davor in Hohenems auf die A14 aufgefahren. Weitere Zeugen werden gesucht, Hinweise werden erbeten an die Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn unter der Telefonnumer +43 (0) 59 133 8141-200.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Pkw-Lenkerin angehupt: Aus Schreck gegen Leitscheine gefahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen