AA

Piech-Erben liefern sich Straßenrennen in Konstanz

Die Erben von Ferdinand Piech wurde bei einem illegalen Straßenrennen aufgegriffen.
Die Erben von Ferdinand Piech wurde bei einem illegalen Straßenrennen aufgegriffen. ©AP
Nur zwei Tage vor dem Tod von Ferdinand Piech lieferten sich sein Sohn und dessen Sohn ein Straßenrennen auf der A81 bei Konstanz.
VW-Chef Piech gestorben

Laut Polizeiaussendung wurden zwei Männer im Alter von 23 und 53 Jahren am vergangenen Freitag, 26. August angehalten, nachdem sie sich auf der A81 scheinbar ein illegales Straßenrennen lieferten. Andere Verkehrsteilnehmer berichteten, dass ein schwarzer Porsche und ein schwarzer Ferrari den Verkehr auf der A81 auf beiden Spuren auf etwa 80 km/h herunterbremsten und anschließend stark beschleunigten.

Ein weiterer Anrufen gab an, dass er von den beiden Fahrzeugen rechts überholt wurde und anschließend stark bremsen musste, als diese vor ihm auf die linke Spur einscherten.

Piech-Erben am Steuer

Wie mehrere deutsche Medien berichten, soll es sich bei den beiden Fahrern Ferdinand Piech jr. und dessen Sohn Arthur handeln - Sohn bzw. Enkel von Ex-VW-Chef Ferdinand Piech, der zwei Tage nach dem Vorfall verstarb.

Es wurden beide Führerscheine sowie Fahrzeuge beschlagnahmt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Piech-Erben liefern sich Straßenrennen in Konstanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen