AA

Pfiffiger Pater Brown aus Nofels

Beliebte Theater Tour Nofels (TTN) prä­sentiert derzeit eine Kriminalkomödie.

Nach Heinz Rühmann oder Otti Fischer gibt es nun einen neuen Soutanenträger namens Brown, den beliebten heimischen Komiker Robert Domig, der als Pater Brown die Hauptrolle in der neuesten Produktion der populären Theater Tour (TTN) – „Ein Fall für Pater Brown” – spielt. Die Kriminalkomödie in sechs Bildern des englischen Pater-Brown-Erfinders Gilbert K. Chesterton (1874–1936) stellt natürlich den pfiffigen Hobby-Kriminalisten in den Mittelpunkt des auf einer irischen Insel angesiedelten Geschehens, das für Spannung sorgt und erst am Schluss mit einem Knalleffekt aufwartet – so soll’s bei Krimis ja auch sein. Trotz der englischen Namen spielt man im hiesigen Dialekt.

Verbrechenssumpf

Zeit: etwa vor 50 Jahren am Meer. Pater Brown, wieder einmal wegen seiner Detektiv-Ambitionen versetzt, und seine Haushälterin verbringen die erste Nacht im neuen Pfarrhaus. Im Nu werden sie mit mysteriösen Fakten konfrontiert – ein Glockenklöppel erschlägt fast die Haushälterin Miller, Schmuggler tauchen auf, der Mesner verschwindet, eine Mumie und ein „frischer” Toter liegen in einem Geheimgang und ein ominöser Bischof usw. sind die Zutaten für das Chesterton-Stück im Verbrechenssumpf. Altmeister Gerhard Fetka sorgt als Regisseur einmal mehr für gepflegte, spannende Unterhaltung (die Besprechung bezieht sich auf die Aufführung in der Volksschule Nofels). Robert Domig als kauziger Pater Braun erfreut wie immer durch kleine Gesten, läuft aber nach der Pause bei Klärung der Verbrechen zur Hochform auf. Martha Leierer ist die liebenswerte, verschreckte Seele des Pfarrhauses. Arno Walser wirkt als doofer Kriminalinspektor Slack sehr komisch. Sophie, die hübsche, traurige Tochter des verschollenen Mesners, ist wieder einmal eine typische Rolle für Blondine Renate Rüscher-Müller. Hildegard Fehr fungiert als zwielichtige Wirtin, Christoph Dingler liebt Sophie, und der flexible Mime Franz Breuss? – bitte an künftige Besucher nichts verraten! Viel Applaus für das sehr gute Ensemble!

Edgar Schmidt

Weitere Termine:

Freitag, 30. Oktober, 20 Uhr, Schulsaal Meiningen; Samstag, 31. Oktober, 20 Uhr, Laurentiussaal Schnifis; Freitag, 6. November, 20 Uhr, Dorfsaal Übersaxen; Samstag, 7. November, 20 Uhr, Davennasaal Stallehr; Sonntag, 8. November, 18 Uhr, Tisner Pfarrzentrum; Sonntag, 15. November, 18 Uhr, Rätikonhalle Vandans

Infos unter http://www.ttnofels.at/

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Feldkirch
  • Pfiffiger Pater Brown aus Nofels
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen