Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pferdefrüherziehung für Kinder

Der junge Verein Reitpädagogische Betreuung FEBS fördert vor allem Kinder zur Anregung der Phantasie, Sammlung von Bewegungserfahrungen etc. durch reitpädagogische Angebote
Der junge Verein Reitpädagogische Betreuung FEBS fördert vor allem Kinder zur Anregung der Phantasie, Sammlung von Bewegungserfahrungen etc. durch reitpädagogische Angebote ©Veronika Hotz
Fotos Vereinsporträt Reitpädagogik Vorarlberg

Götzis (ver) Der junge Landesverein Reitpädagogik Vorarlberg wurde von Sigrid Morscher-Gamon (Präsidentin), Karoline Girardelli, Gerda Jank, Pia Glaser, Isolde Stolz und Monika Tschofen vor knapp einem Jahr gegründet.

 

Die Gründungsmitglieder absolvierten damals gemeinsam die Ausbildung zum reitpädagogischen Betreuer in der Landwirtschaftsschule in Hohenems. Alle verbindet heute noch die Liebe zu Pferden und viel Idealismus.

 

Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, vor allem Kinder im Alter von vier bis acht Jahren, zu fördern und die Natur bewusst erleben zu lassen. Durch den Umgang mit Ponys, Pferden oder Eseln wird eine besondere Naturverbundenheit, eine erweiterte Bewegungserfahrung durch ausgiebiges Spielen, insbesondere durch reitpädagogische Angebote, ermöglicht. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Vermittlung eines allgemeinen Verständnisses für die Landwirtschaft. Den Kindern einer Einheit wird wichtiges „Pferdewissen“ vermittelt: Fütterung und Pflege der Tiere, spielerisch den richtigen Umgang mit den Vierbeinern lernen oder das Wissen um die richtige Ausstattung für Reiter.

 

Eine Mitgliedschaft beim Verein setzt die Ausbildung zur reitpädagogischen Betreuerin nach Sabine Dell` mour voraus. „Diese Ausbildung dauert rund drei bis vier Monate und kann als nebenberufliche Ausbildung absolviert werden. Die Kurstage sind auf verschiedene Wochenenden verteilt, beinhalten sowohl Theorie als auch Praxis und schließen mit einer Abschlussarbeit und einer Prüfung ab, “ erzählt Gerda Jank. Beim Ponyfäscht im Juni in der Reithalle Broger in Koblach gab der junge Verein sein erstes Lebenszeichen. Rund 300 – 400 Kinder besuchten mit den Eltern dieses Familienfest und waren hellauf begeistert.

 

Im Oktober konnte bei strahlendem Wetter ein Workshop mit Tamara Steckermeier in Warth durch geführt werden. Die hauptberufliche Kindergartenpädagogin und begeisterte Reitpädagogische Betreuerin erarbeitete mit den anderen Mitgliedern unter anderem neue „FEBS-Spiele“ in Theorie und Praxis. Neben den gemeinsamen Workshops gibt es individuelle Aktivitäten einzelner Mitglieder. Beim Adventsmarkt in Koblach wurde kürzlich vom Ponyhof „Hand-in-Hand“ ein FEBS-Kinderprogramm durchgeführt. Ein Pony-Kinderprogramm für die Sommerferien steht auch auf dem Plan der Koblacherin Gerda Jank.  Langfristig wird im Verein über die Ablegung eines “Pferdeführerscheins” für Kinder nachgedacht.

Vereinsfakten:

 

Gründung des Vereins: Jänner 2012

Zahl der Mitglieder: 11 Reitpädagogische Betreuer

13 Ponys & 1 Esel stehen zu Verfügung

70 Kinder werden landesweit betreut

www.reitpaedagogik-vorarlberg.at

 

Was ist FEBS?

 

F – Fantasie / Im Spiel tauchen die Kinder in eine eigene Fantasiewelt ein, das Pferd wird zum Freund, Beschützer, Spielgefährten und Begleiter

 

E – Erlebnis / Durch reitpädagogische Betreuung geschieht die erste Kontaktaufnahme mit dem Medium Pferd. Die Kinder fühlen und lernen, es zu verstehen

 

B – Bewegung / Mit und auf dem Pferd werden die Kinder angeregt, Bewegungserfahrungen zu sammeln. Nicht Leistung, sondern die Freude an der Bewegung steht im Vordergrund

 

S – Spiel / Die Kinder können mit allen Sinnen spielerische Pferde- und Naturerfahrungen sammeln

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Pferdefrüherziehung für Kinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen