AA

Pfarre Altach mit hörbarem Zeichen der Verbundenheit

Jeden Abend um 20 Uhr läutet die große Glocke der Pfarrkirche Altach
Jeden Abend um 20 Uhr läutet die große Glocke der Pfarrkirche Altach ©Michael Mäser
Auch in Zeiten in denen kein Gottesdienst gefeiert werden kann, lädt die Pfarre in Altach zum innehalten.

Altach. Auch in der Kummenberggemeinde Altach herrscht aufgrund der aktuellen Corona Krise Verunsicherung und Angst. Dazu finden seit einigen Wochen auch keine Gottesdienste in der Pfarrkirche mehr statt und für viele Menschen fehlen somit selbstverständliche Begegnungen. 

Zuversicht an die Bevölkerung

„Eine große Hilfe in dieser Zeit ist sicher, dass die Menschen füreinander da sind so gut es geht, dass wir aneinander denken und füreinander beten, besonders auch für die Ärzte, Pfleger; für alle, die in der Politik große Verantwortung tragen für das Wohl der Menschen; für alle Kranken und Verunsicherten, für alle, die allein sind, für unsere Familien“, gibt die Pfarre Altach Zuversicht an die Bevölkerung weiter. Als hörbares Zeichen der Verbundenheit läutet seit rund zwei Wochen jeden Tag um 20 Uhr die große Glocke der Altacher Kirche und alle sind eingeladen, ruhig zu werden, Gebete zu sprechen, zu bitten und zu danken. Auch Pfarrer Rainer und Kaplan Rosh Joseph feiern jeden Tag im privaten Raum eine heilige Messe und schließen alle Bürger in die Gebete ein. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Pfarre Altach mit hörbarem Zeichen der Verbundenheit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen