Petition für den Erhalt des Kindergarten Dafins

Andrea Raffl setzt sich für den Kindergarten ein.
Andrea Raffl setzt sich für den Kindergarten ein. ©Heimat/Egle, Privat
Dafins hat derzeit keinen eigenen Kindergarten, da es im Ort an den notwendigen Anmeldungen von Kindern fehlt. Eine Mutter fürchtet nun, dass sich diese Situation nicht mehr ändern wird und startet eine Petition zum Erhalt des Dorfkindergartens.
Kindergarten Dafins wird geschlossen

Die Gemeinde Zwischenwasser umfasst 3.200 Einwohner in mehreren Weilern. Neben den drei Volksschulen in Batschuns, Dafins und Muntlix gibt es noch drei Kindergärten wie auch eine Kleinkindbetreuung in Muntlix und eine private Spielgruppe in Batschuns. Der Kindergarten in Dafins ist derzeit jedoch geschlossen. Im Schuljahr 2017/18 gab es nur vier Anmeldungen von Kindern im Alter von drei bis fünf Jahren in Dafins. “Eine pädagogisch hochwertige Betreuung konnte nicht gewährleistet werden”, erklärt Bürgermeister Kilian Tschabrun gegenüber VOL.AT.

Zuwenig Anmeldungen für 2019

Die Gemeindevertretung habe daher im April 2018 beschlossen, den Kindergarten in Dafins bei acht Anmeldungen zum Beginn des Schuljahres wieder zu öffnen. Diese Zahl wurde für das kommende Schuljahr wieder nicht erreicht. “Nach der Bedarfserhebung, welche am 06. Februar 2019 an alle Erziehungsberechtigten versendet wurde, haben sich von insgesamt 11 Kindern 6 (vier 3-jährige, ein 4-jähriges und ein 5-jähriges Pflichtkindergartenkind) für den Kindergarten Dafins gemeldet”, betont Tschabrun. Der Kindergarten in Dafins bleibt also geschlossen, die Kinder müssen auf den “staatspreisgekrönten Öko-Kindergarten” in Muntlix ausweichen.

Petition für Kindergarten

In Dafins selbst fürchtet man jedoch, dass man selbst bei ausreichender Anmeldung die Dafinser Kinder nach Muntlix senden würde. Dies bringt jedoch laut der betroffenen Mutter Andrea Raffl im VOL.AT-Interview mehrere Nachteile mit sich: Der fehlende Kindergarten mache Dafins weniger attraktiv für Familien, dies könnte den gewünschten Zuzug in den Weiler verhindern. Und derzeit müssen die Familien selbst dazuschauen, wie ihre Kindern nach Muntlix kommen, Shuttlebus oder vergleichbares gebe es nicht.

Zwischenwasser rechnet 2020 mit ausreichenden Anmeldungen

Raffl will für den Erhalt des Kindergartens im Ort kämpfen, und startete am Montag eine dementsprechende Petition. Innerhalb der ersten 24 Stunden fand diese immerhin 125 Unterstützer, davon immerhin jeder dritte aus Zwischenwasser. Auch sonst seien die Rückmeldungen aus Dafins auf ihre Eigeninitiative durchwegs positiv. Im Gemeindezentrum sieht man darin jedoch keine dauerhafte Entscheidung. Im Schuljahr 2020 rechne man mit 15 Kindern im Kindergartenalter in Dafins. Auch durch die neuen Sozialwohnungen rechne man mit einem Zuzug entsprechender Kinder. Die Schaffung einer privaten Spielgruppe für Kinder unter drei Jahren würde man bei einem entsprechenden Angebot eines Betreibers mit Räumlichkeiten unterstützen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zwischenwasser
  • Petition für den Erhalt des Kindergarten Dafins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen