Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pensionistenehepaar bei Autoabsturz in Kärnten schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall in Kärnten
Schwerer Verkehrsunfall in Kärnten ©Gerd Altmann / pixelio.de
Ein 78 Jahre alter Pensionist aus der Gemeinde Reißeck in Kärnten und seine zwei Jahre jüngere Ehefrau sind am Donnerstag bei einem Autoabsturz nahe ihrem Heimatort Teuchl schwer verletzt worden. Das Auto stürzte 60 Meter in einen Graben, der schwer verletzte Lenker schaffte es, zur Straße hochzuklettern und Hilfe zu holen.

Der Pensionist war auf einer Gemeindestraße in Kärnten im Bezirk Spittal/Drau talwärts unterwegs gewesen, als er auf der eisglatten Fahrbahn in einer Rechtskurve die Herrschaft über seinen Geländewagen verlor. Das Auto geriet ins Schleudern und stürzte schließlich ab.

Pensionistenpaar in Kärnten bei Autounfall schwer verletzt

Das Auto des Pensionisten kam über den Fahrbahnrand hinaus und stürzte, dann überschlug es sich mehrmals und stürzte schlielich im einem extrem steilen Gelände ab. Das Fahrzeug des Kärnters kam auf dem Dach liegend zu Stillstand.

Der 78-Jährige, der kein Mobiltelefon bei sich hatte, befreite sich aus dem Wagen und kletterte bis zur Straße hinauf. Dort setzte er sich an den Straßenrand, eine halbe Stunde später kam eine Autofahrerin vorbei. Sie blieb stehen und alarmierte via Handy die Rettung. Die Frau des Lenkers musste von Feuerwehr und Bergrettung aus dem Wrack befreit werden, sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Spittal geflogen.  Auch der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kärnten
  • Pensionistenehepaar bei Autoabsturz in Kärnten schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen