AA

Patriots fertigen Colts 20:3 ab

Die Conference Finals der National Football League (NFL) sind komplett. Die New England Patriots treffen in der AFC auf die Pittsburgh Steelers, die Philadelphia Eagles müssen in der NFC zu den Atlanta Falcons.

Eine beeindruckende Leistung boten die England Patriots. Der Titelverteidiger degradierte die Indianapolis Colts mit Quarterback Payton Manning, der noch in der regular season einen neuen Touchdown-Rekord aufgestellt hatte, zu Statisten. New England kontrollierte mit ihrer Defense und einem ausgezeichneten Laufspiel durch Corey Dillon die Partie und ließ die Colts nie in Fahrt kommen.

Bereits am Samstag hatten die Pittsburgh Steelers in der Overtime die New York Jets 20:17 niedergerungen. In einem extrem spannenden Spiel hat Steelers-Star Ben Roethlisburger als erster Quarterback in der NFL-Geschichte in seinem ersten Profijahr ein Playoff-Spiel gewonnen und damit das AFC-Endspiel bzw. Semifinale um die “Super Bowl XXXIX” erreicht. Jets-Kicker Doug Brian hatte im vierten Viertel knapp vor Schluss zwei Field Goals vergeben.

Die Atlanta Falcons ließen den St. Louis Rams mit 47:17 keine Chance und zogen zum zweiten Mal nach 1998 in das NFC-Finale ein. “Wir haben gespielt, als ob wir Handschellen angelegt hätten”, bilanzierte Rams-Verteidiger Bryce Fisher.

Link zum Thema:
NFHL.com
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Patriots fertigen Colts 20:3 ab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.