Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Paten für alle Wildpark-Tiere

Felix (r.) ist neuer Pate von Felix dem Zwergziegenbock.
Felix (r.) ist neuer Pate von Felix dem Zwergziegenbock. ©Emir T. Uysal
Als Weihnachtsgeschenk darf es auch Mal eine Patenschaft sein.
Neues vom Wildpark Feldkirch

FELDKIRCH Große Freude im Wildpark! Jetzt haben alle verfügbaren Tiere Patinnen und Paten. Als Vorletzter war Zwerg-Ziegenbock Felix an der Reihe. Pate und Namensgeber ist der dreieinhalb Jahre alte Felix. Ihm hat seine Großtante, Uschi Ganahl-Flora, die Patenschaft geschenkt. Felix durfte bei der Überreichung der Tafel die gerade frisch geborene Nachkommenschaft des Ziegenbocks streicheln. Das obligate Foto war dann gar nicht so einfach. Felix (der Bub) und Felix (der Zwergziegenbock) zierten sich eine ganze Weile, bis Betriebsleiter Christian Ammann die beiden auf ein Bild brachte. Jetzt wartet die fünfjährige Schwester von Felix darauf, dass im kommenden Frühjahr wieder eine Zwergziege „frei“ wird, für die sie dann die Patenschaft übernimmt.

Weitere Tiere unterstützt

Die allerletzten Wildpark-Bewohner mit Paten sind die Damwild-Tiere Gaby und Sara-Luisa. Bei Gaby fungiert mit Gabriela von der Thannen-Nuck eine Patin, der der Wildpark geradezu in die Wiege gelegt worden ist. Ihr Großvater war der legendäre Gebi Nocker, einer der Gründerväter des Wildparks und langjähriger Ortsvorsteher der Feldkircher Innenstadt. Ihr Großonkel, Amtsrat Werner Nocker, war jahrzehntelang Vorstandsmitglied im Wildpark und u. a. für die ständige Entleerung der Spendenkassa verantwortlich. Gabriela hat die Patenschaft von ihrem Mann Jochen Nuck als Weihnachtsgeschenk bekommen. Als Jochen Nuck von der Betreuerin der Paten, Ingrid Schieder, erfahren hat, dass jetzt nur mehr eine einzige Patenschaft zur Verfügung steht, hat er sich spontan entschlossen, mit seinem Bestattungsunternehmen die Patenschaft für das Damwild-Tier Sara-Luisa zu übernehmen. Als Namensgeberinnen fungieren Tochter Sara und Nichte Luisa. ETU

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Paten für alle Wildpark-Tiere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen