Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Paszek ließ Stosur keine Chance

6:1, 6:1! Keine Chance für die Australierin Samantha Stosur gegen die junge Lokalmatadorin Tamira Paszek im Auftaktmatch der Fed-Cup-Partie zwischen Österreich und Australien.    |   

Tamira Paszek ließ in keiner Phase des Spiels einen Zweifel aufkommen, wer diese Partie für sich entscheiden wird. Die Australierin, deren Stärken im Aufschlag lagen, fand keine Mittel gegen die 16-jährige Dornbirnerin.

Nach nicht einmal 60 Minuten hieß es 6:1, 6:1 für Paszek. Gleich im ersten Game gelang der 16-Jährigen das erste Break. Es folgten nach zwei Breaks, damit war der erste Satz schnell entschieden. Im zweiten hielt die Australierin nur bis zum 2:1 mit. Danach gab Paszek kein Gamew mehr und schlug Stosur souverän.

Österreich führt nach der ersten Partie mit 1:0 gegen Australien. Im zweiten Spiel trifft nun Österreichs Nummer 1 Sybille Bammer auf Alicia Molik.

von Hermann Klien

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Paszek ließ Stosur keine Chance
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen