Paszek klopft an Hauptbewerb an

Der Erfolgslauf von Jürgen Melzer beim 436.000-Dollar-Turnier in Sydney ist am Freitag von einem Darmvirus jäh gestoppt worden. Tamira Paszek fehlt noch ein Sieg zum Einzug in den Hauptbewerb der Australian Open.

Melzer konnte nicht antreten, Halbfinal-Gegner James Blake zog kampflos ins Finale ein. Melzer ist nun auch für die am Montag beginnenden Australian Open in Melbourne fraglich. Der Erstrunden-Gegner, Aufschlag-Riese Ivo Karlovic, wäre bei seiner aktuellen Form aber bezwingbar. “Im Moment könnte ich auf keinen Fall spielen”, sagte Melzer. Der 25-Jährige, der mit einem glatten und überzeugenden Zweisatzerfolg über Tomas Berdych, immerhin Nummer 13 der Welt, in die Vorschlussrunde eingezogen war, war extrem enttäuscht. Melzer war zweimal beim Turnierarzt und bekam Infusionen. Der Genesungsprozess sollte damit beschleunigt werden.

Das derzeit aus drei Österreichern (Melzer, Koubek, Bammer) bestehende Kontingent im Hauptfeld könnte noch durch zwei Spieler aufgestockt werden: Der 16-jährigen Tamira Paszek fehlt bei ihrem Grand-Slam-Quali-Debüt bei den Erwachsenen nach dem glatten 6:0,6:2 über die als Nummer 16 gesetzte Taiwanesin Su-Wei Hsieh “nur” noch ein Sieg gegen Ivana Lijsak (CRO-12). Auch Daniel Köllerer steht mit dem US-Amerikaner Brian Wilson nur noch ein Spieler im Weg. Yvonne Meusburger scheiterte hingegen in der 2. Runde der Qualifikation klar mit 0:6,3:6 an Anne Kremer (LUX).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Paszek klopft an Hauptbewerb an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen