AA

Paszek im Hauptbewerb von Berlin

Die Vorarlbergerin Tamira Paszek ist am Montag als "Lucky Loser" doch noch in den Hauptbewerb des mit 1,34 Millionen Dollar (988.128 Euro) dotierten WTA-Turniers von Berlin eingezogen.

Die Österreicherin profitierte dabei von der Absage der auf Nummer sechs gesetzten Nicole Vaidisova und traf in der ersten Runde noch am Montag auf die US-Amerikanerin Meghann Shaughnessy. Vaidisova musste sich auf Grund einer Handverletzung in letzter Minute gegen eine Teilnahme entscheiden.

Die 16-jährige Dornbirnerin hatte am Sonntag in der zweiten Qualifikationsrunde gegen die Tschechin Zuzana Ondraskova 6:4,4:6,3:6 verloren. Jetzt hatte die Weltranglisten-84. aber durchaus auch Chancen im ersten Duell mit der in Richmond geborenen Shaughnessy in die zweite Runde einzuziehen. Die fünffache WTA-Turniersiegerin, die im Ranking auf Platz 56 zu finden ist, hat 2007 in elf Partien erst einen Sieg gefeiert. Die Montagpartien, darunter auch das Spiel von Sybille Bammer gegen die Deutsche Angelika Rösch, konnten allerdings auf Grund von Regen noch nicht begonnen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Paszek im Hauptbewerb von Berlin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen