Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Paszek bei Comeback in Wiesbaden mit Doppelniederlage

In Wiesbaden ist Paszek per Wildcard dabei
In Wiesbaden ist Paszek per Wildcard dabei ©APA (AFP/Archiv)
Zumindest im Doppel und aus sportlicher Sicht ist das Tennis-Comeback von Tamira Paszek am Dienstag nicht gelungen.

Die Vorarlbergerin unterlag bei einem Challenger in Wiesbaden an der Seite der Deutschen Laura Schäder dem Duo Anita Husaric/Emma Laine (BIH/FIN-4) in 64 Minuten 0:6,3:6. Im Einzel wurde Paszek gegen die Ukrainerin Katarina Sawazka (5) gelost.

Die 27-jährige Paszek war Ende 2016 nach einer kombinierten Mandel-, Nebenhöhlen- und Kieferhöhlen-Operation an einer Trigeminusneuralgie erkrankt, einer schmerzhafte Nervenerkrankung im Gesicht. Nach zwei Aufgaben in Matches Anfang 2017 zog sie sich in der Heilungsphase mehr als ein Jahr aus der Szene zurück. In Wiesbaden ist Paszek per Wildcard dabei.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Paszek bei Comeback in Wiesbaden mit Doppelniederlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen