AA

Passürtunnel ist für Radfahrer ungeeignet

Die Umfahrung des Passürtunnels soll für Radfahrer besser beschildert werden.
Die Umfahrung des Passürtunnels soll für Radfahrer besser beschildert werden. ©Privat
Klösterle. (VN-sis). Oft übersehen Radfahrer den Radweg und fahren ohne Licht in den Passürtunnel ein. "Mir als Linienbusfahrer ist es schon öfters aufgefallen, dass Radfahrer unbeleuchtet durch den Passürtunnel fahren", berichtet Patrick Berthold im Bürgerforum.
Im Bürgerforum mitdiskutieren
Die Anliegen in Ihrer Gemeinde

Schuld daran sei die Beschilderung des parallel verlaufenden Radfahrwegs. Diese ist aus Sicht vieler Bürgerforumsnutzer viel zu klein und werde daher laufend übersehen. Gefährliche Situationen sind die Folge – sowohl für die Fahrrad- als auch für die Autofahrer. “Ich hatte auch schon öfters Glück, dass ich keinen Radfahrer ohne Licht auf dem Lkw kleben hatte”, schreibt ein Diskussionsteilnehmer.

Dietmar Tschohl, Bürgermeister der Gemeinde Klösterle, räumt ein, dass das Schild, das den Fahrradweg ausweist, wirklich etwas klein geraten sei. Der Passürtunnel wird derzeit saniert. Aktuell diskutieren die Gemeinde und das Straßenbauamt, den Tunnel zukünftig vollständig für den Radverkehr zu sperren und diesen über die Umfahrungsstraße umzuleiten. Damit werde gleichzeitig eine neue, umfangreichere Beschilderung einhergehen.

Lösung 2015

Im kommenden Jahr steht außerdem die Sanierung und somit die Sperre des Arlbergtunnels an. Tschohl rechnet daher mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. “Aus diesem Grund muss selbstverständlich auch für die Radfahrer eine vernünftige und vor allem sichere Lösung gefunden werden. Daran arbeiten wir derzeit, jedoch muss natürlich alles in Einklang mit den rechtlichen Voraussetzungen geschehen und mit den zuständigen Stellen abgestimmt sein”, so der Bürgermeister. Eine dauerhafte Lösung ist für 2015 geplant.

Ein Beitrag aus dem Bürgerforum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klösterle
  • Passürtunnel ist für Radfahrer ungeeignet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.