AA

Papermoon begeisterten Götzis

Ein Höhepunkt besonders für die Ohren waren PAPERMOON live auf der Kulturbühne
Ein Höhepunkt besonders für die Ohren waren PAPERMOON live auf der Kulturbühne ©Bandi Koeck
Götzis. Sie haben alles erreicht, was der österreichische Pop-Himmel zu bieten hat. Die Rede ist von PAPERMOON, dem Singer-Songwriter-Duo, welches heuer sein 20-jähriges Bühnenjubiläum feiert und ihr neues Programm in der Kulturbühne AmBach präsentierte.
Viel Melancholie lag in der Luft

Auf der Bühne wurde aus dem Duo ein Quartett. Zwei Herren, zwei Damen, drei Gitarren und die unvergleichliche Stimme von Edina Thalhammer. Zusammen mit Christof Straub hat sie in den 1990er Jahren in Österreich viele Erfolge gefeiert. Ihr erstes Album „Tell Me A Poem“erschien 1993, wurde 100.000 Mal verkauft und mit Doppelplatin ausgezeichnet. Im September dieses Jahres erschien das Album „Wake“, auf dem Songs in englischer, deutscher und französischer Sprache zu finden sind. Dabei handelt es sich um das bereits 9. Studioalbum von PAPERMOON. Die beiden Gitarren-Virtuosen Cathi Friedmann und Michael Scheed rundeten das Live-Programm in Götzis ab und gaben durch die wundervollen und stets poetischen Melodien genügend Raum zum Dahinschwelgen und Träumen.

Edina Thalhammer kündigte den neuen Song „Who are you“ auf lustige Weise an: „Es wurde uns gesagt, dass dieses Lied sehr gerne in den Wartezimmern von Gynäkologen gespielt wird“. Ein paar Lieder später wurde es dann interaktiv und Thalhammer wurde zur Gesangslehrerin. Sie unterrichtete alle Damen im Saal einen Refrain zu singen und ihre Bandkollegen Straub und Friedmann sangen vor, was die Herren der Schöpfung zu repetieren hatten. Einige Zuhörer zückten dazu ihre Feuerzeuge und es wurde so richtig romantisch. „Es ist unglaublich, aber uns gibt es bereits seit 20 Jahren. Damals war eine Frau ganz oben und ich nahm sie mir zum Vorbild“ verriet Edina Thalhammer und kündigte den Song „Luca“ von Suzanne Vega an, welche sie sogleich zum Besten gab. Heftiger Beifall! Es folgten noch viele schöne Lieder.

Die Wiener Formation PAPERMOON bewies in Götzis einmal mehr, dass ihre Musik ganz einfach zeitlos ist. Schafften sie es 2011 noch immer, derart melancholische Melodien – Einladungen für Traumreisen – zu zaubern und damit anderen schöne Momente zu bereiten.

An dieser Stelle sei dem Musikladen-Team und besonders Veronika Ess aufs herzlichste zu danken, die es ermöglichte, dass PAPERMOON nach Götzis kamen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Papermoon begeisterten Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen