AA

Pakistani (33) in Pinzgauer Flüchtlingsquartier erstochen

Der Asylwerber wurde tödlich verletzt.
Der Asylwerber wurde tödlich verletzt. ©Bilderbox/Symbolbild
Im Salzburger Pinzgau hat sich am späten Donnerstagabend in einer Flüchtlingsunterkunft eine tödliche Auseinandersetzung ereignet. Ein 37-jähriger Asylwerber aus dem Irak soll einen 33-jährigen Pakistani mit dem Messer attackiert und ihm dabei tödliche Verletzungen zugefügt haben. Ein um ein Jahr älterer Landsmann des Opfers wurde ebenfalls verletzt.

Der mutmaßliche Täter wurde noch am Tatort festgenommen. Einsatzkräfte versorgten den Verletzten, der anschließend in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert wurde. Die Polizei überstellte den Iraker in das Salzburger Polizeigefängnis. Die Ermittlungen zum Tathergang und zum Grund für die Auseinandersetzung laufen, berichtete die Polizei Freitag früh.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Pakistani (33) in Pinzgauer Flüchtlingsquartier erstochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen