AA

Ozon-Warnung: Schwelle in und um Wien überschritten

In und um Wien wurde die Informationsschwelle der Ozonkonzentration überschritten.
In und um Wien wurde die Informationsschwelle der Ozonkonzentration überschritten. ©Canva.com (Sujet)
An der Messestelle Hermannskogel in Wien, in Klosterneuburg, Gänserndorf und Wolkersdorf wurden am Dienstag der Schwellenwert der Ozonkonzentration überschritten. Die Wiener Umweltschutzabteilung ersucht auf nicht notwendige Autofahrten zu verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

An den Messstellen wurde eine Ozonkonzentrationen größer als 180 µg/m³ als Einstundenmittelwert gemessen - womit die Informationsschwelle gemäß Ozongesetz überschritten wurde.

Es wird erwartet, dass die Ozonkonzentrationen im heutigen Tagesverlauf ähnlich hoch bleiben werden und die Informationsschwelle weiterhin überschritten wird.

Erhöhte Ozonkonzentration in und um Wien: Verhaltensempfehlungen

Ozonkonzentrationen über der Informationsschwelle können bei einzelnen, sehr empfindlichen Personen und erhöhter körperlicher Belastung geringfügige Beeinträchtigungen hervorrufen. Der normale Aufenthalt im Freien, wie beispielsweise bei einem Spaziergang, beim Baden oder Picknick, ist auch für empfindliche Personen unbedenklich. Diese sollten sich jedoch besonders über den weiteren Verlauf der Ozonkonzentration im Aufenthaltsbereich informieren. Weitere Schutzmaßnahmen sind erst bei Überschreiten der Alarmschwelle erforderlich.

Detaillierte Informationen über die aktuelle Höhe der Belastung an den einzelnen Messstellen sind im Internet auf der Homepage des Umweltbundesamtes und im ORF Teletext auf Seite 621 verfügbar.

Weitere Informationen über die Wiener Luftqualität: 01/4000-8820 oder online.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Ozon-Warnung: Schwelle in und um Wien überschritten