AA

„Ozapft is“ auf der Feldkircher Hütte

Feldkircher Hütte ab der aktuellen Saison mit neuen Pächtern.
Feldkircher Hütte ab der aktuellen Saison mit neuen Pächtern. ©Henning Heilmann
Frastanz. (he) Neue Pächter, Frastanzer Bier, noch mehr Geselligkeit: Zur Sommersaison 2017 wartet das Naturfreundehaus Feldkircher Hütte mit vielen Neuerungen auf. Die Saisoneröffnung ließen sich hunderte Gäste trotz Aufstiegs im Schnee nicht nehmen.
Saisonstart im Naturfreundehaus Feldkircher Hütte

Am Samstag, 29. April luden die neuen Pächter des Naturfreundehaus Feldkircher Hütte, Veronika Lins und Jürgen Flatz, bei einem feierlichen Fassanstich mit den „Drei Schwestern“ der Brauerei Frastanzer und Livemusik mit dem Linherr Trio zur Eröffnung der Sommersaison 2017 ein.

Saisoneröffnung in Weiß

Szenenwechsel: Am Tag zuvor zeigte sich die Feldkircher Hütte noch im tiefsten Winter. „Bis Freitagabend um acht Uhr hat es noch geschneit. Um vier Uhr hieß es aufstehen. Schnee schaufeln war angesagt“, erläuterte Jürgen Flatz das wechselhafte Aprilwetter.

Bei sonnigem Wetter und frühlingshaften Temperaturen konnte am Samstag dennoch zur Einläutung der Sommersaison eingeladen werden. Hunderte Gäste aus Nah und Fern ließen sich das Eröffnungswochenende mit dem Fassanstich am Samstag und dem Frühschoppen am Sonntag nicht entgehen, wie Agnes und Kunibert Tiefenthaler aus Gampelün, Erich Gau aus Frastafeders und Thomas Filz aus Fellengatter.

Fassanstich am Hausberg

Im Kreise der „Drei Schwestern“ und Sepp Heuberger von der Brauerei Frastanzer übernahm Hüttenwirt Jürgen Flatz am Samstag um 13 Uhr den feierlichen Fassanstich. „Es freut uns irrsinnig, nach so vielen Jahren am Frastanzer Hausberg Frastanzer Bier auszuschenken“, betonte Heuberger, der Gratulationen der Brauerei überreichte. Jürgen Flatz begrüßte alle Gäste, die sich trotz frisch gefallenen Schnees am Vortag die Saisoneröffnung nicht entgehen ließen. Nach dem mühevollen Aufstieg verbrachten die Besucher der Feldkircher Hütte bei Käsknöpfle, Grillteller, Live-Musik, Gesang und Tanz einen sonnigen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag beim Frühschoppen.

INFO

Das Naturfreundehaus Feldkircher Hütte, etwa eine halbe Stunde Gehzeit oberhalb von Amerlügen, ist nicht nur unter Frastanzern ein geschätztes Ausflugsziel. Auf 1.204 Metern am Fuße der Drei Schwestern gelegen, ist sie ein beliebter Treffpunkt, welcher für manche das Einkehrziel und für andere Ausgangspunkt für alpine Bergtouren zu den Drei Schwestern (2053 m) sowie ins benachbarte Fürstentum Liechtenstein auf den beliebten Fürstensteig und andere markante Gipfel des Rätikons ist.

www.feldkircherhuette.net

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • „Ozapft is“ auf der Feldkircher Hütte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen