AA

ÖTV-Herren ohne Erfolgserlebnis

Für Österreichs Tennis-Spieler gab es am Dienstag einen Fehlstart in Wimbledon. Jürgen Melzer und Oliver Marach sind in der ersten Runde gescheitert. Roger Federer gelang der 42. Rasensieg in Folge.

Die heimische Nummer 1 Jürgen Melzer musste sich in Runde eins Nicolas Mahut 7:6,5:7,1:6,4:6 geschlagen geben, Oliver Marach war gegen Wang Yeu-Tzuoo aus Taipeh chancenlos und verlor 1:6,6:7,0:6. Die letzten ÖTV-Herren-Hoffnungen ruhen damit auf den Schultern des Qualifikanten Alexander Peya, der auf den Georgier Irakli Labadze trifft. Voraussichtlich am Mittwoch bekommt es Sybille Bammer mit der Französin Nathalie Dechy zu tun, die Oberösterreicherin ist die einzige Österreicherin im Damen-Hauptbewerb.

Das Duell der zwei ehemaligen Wimbledon-Junioren-Champions Melzer und Mahut war am Montag im ersten Satz beim Stand von 6:5 für Melzer wegen Regens abgebrochen worden. Nach der Wiederaufnahme der Begegnung am Dienstag gab es für den Österreicher nicht mehr viel zu bestellen. Weitaus folgenschwerer für Melzer sind hingegen die Konsequenzen in der Weltrangliste, 2005 hatte er nämlich mit Runde drei sein bestes Wimbledon-Ergebnis geschafft. Für Melzer dürfte es von Platz 78 rund 20 Positionen abwärts gehen. Für Marach war es im fünften ATP-Match auf Rasen die fünfte Niederlage, der 25-jährige Grazer blieb dabei jeweils ohne Satzgewinn.

Die Negativserie von Österreichs Herren bei Grand-Slam-Turnieren wurde damit ebenfalls prolongiert. Seit dem Erfolg von Melzer gegen den Spanier Alex Calatrava in Wimbledon 2005 hat es keinen Einzelerfolg mehr gegeben. Bei den US Open 2005 scheiterten Melzer und Stefan Koubek zum Auftakt, bei den Australian Open, French Open und nun in Wimbledon (alle 2006) war jeweils für Melzer und Marach gleich in Runde eins Endstation.

Federer fixierte mit 42. Sieg auf Rasen en suite neuen Rekord
Der Weltranglisten-Erste Roger Federer hat einen neuen Rekord an En-suite-Siegen auf Rasen aufgestellt. Der Schweizer zog mit einem 6:3,6:2,6:2-Sieg gegen Richard Gasquet in Runde zwei in Wimbledon ein. Mit seinem 42. Erfolg auf Rasen in Folge übertraf er die bisherige Bestmarke des Schweden Björn Borg.

Link zum Thema:
Wimbledon 2006

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • ÖTV-Herren ohne Erfolgserlebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen