Ottmar Hörl beehrt Art Bodensee

Dornbirn - Im Rahmen der 8. Art Bodensee wird auch der deutsche Künstler Ottmar Hörl seine Werke im Dornbirner Messegelände ausstellen. VOL Live-Interview  | Bilder 

Der Künstler und Bildhauer wurde vor allem durch seine großen Installationen im öffentlichen Raum berühmt. So war er es, der bei den Olympischen Spielen 2004 10.000 Eulen nach Athen tragen und aufstellen ließ oder anlässlich des 500. Geburtstages von Albrecht Dürer 7.000 unterschiedlich grüne Dürer-Hasen auf dem Nürnberger Hauptmarkt platzierte.

Im VOL Live-Interview erklärte Hörl, es sei ihm sehr wichtig, dass die Menschen einen Teil seiner Kunstwerke für einen leistbaren Preis mit nach Hause nehmen können. Nur so gäbe es Kommunikation zwischen Künstler und Publikum: “Jedes einzelne Stück hat einen Informationsgehalt und mir ist wichtig, dass die Menschen das Gefühl haben, der Künstler hat auch ihn persönlich gemeint. Ich bin nicht vor 30 Jahren Künstler geworden, um für den verschwindend kleinen Teil an Millionären zu arbeiten, ich möchte mit meiner Kunst alle Menschen erreichen”, so Ottmar Hörl. Auf der Art Bodensee werden erstmals 120 Möpse des Künstlers präsentiert, die nach der Kunstmesse Teil einer riesigen Installation werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Ottmar Hörl beehrt Art Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen