AA

ÖSV-Staffel peilt Olympia-Limit an

Michail Botwinow und Johannes Eder steigen am Samstag bei den ersten Distanzrennen des Olympia-Winters in den Langlauf-Weltcup ein. Über 15 km in der klassischen Technik läuft das Duo um Platzierungen in den Punkterängen.

In der Staffel, in der auch Christian Hoffmann und Jürgen Pinter zum Einsatz kommen, soll am Sonntag das Olympia-Limit endgültig eingefahren werden. ÖSV-Sportdirektor Markus Gandler gab sich mit Prognosen vor dem ersten Saison-Treffen der Elite vorsichtig. “Da die Norweger bei den 15 Kilometern klassisch mit ihrer nationalen Gruppe sicher sehr stark sein werden, müssen wir abwarten, was für Botwinow und Eder möglich sein wird. In der Staffel wäre unser Ziel ein fünfter Rang, der das noch fehlende B-Limit bedeuten würde”, sagte der Ex-Staffel-Weltmeister.

Cheftrainer Emil Hoch und Gandler erwarten in Kuusamo eine Woche später eine weitere Steigerung. Danach wird für die Elite im Hinblick auf Olympia wieder Training anstatt der vier Rennen in Kanada im Vordergrund stehen. “Wir werden die Überseerennen im Dezember nur ganz gezielt beschicken, damit wir diesen Zeitraum für intensive Trainingseinheiten und Höhentrainings nützen können. Denn nach Weihnachten wird für größere Trainingsblöcke kaum noch Gelegenheit sein”, erklärte Hoch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • ÖSV-Staffel peilt Olympia-Limit an
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.