Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Osterfrieden bei Austria Lustenau

©VMH
Der FC St. Gallen unterliegt in einem Testspiel bei Austria Lustenau vor 250 Zuschauern mit 1:2 (1:1).

Mit der ersten Halbzeit war Trainer Joe Zinnbauer zufrieden, denn seine Mannschaft hatte Spiel und Gegner weitgehend im Griff. Tréand glich in der 42. Minute die Führung des Heimteams durch Chabbi aus. Dazwischen traf Karadeniz nur den Pfosten (36.).

Nach dem Seitenwechsel bauten die Espen jedoch stark ab, was Zinnbauer ärgerte. Es sei eine Sache der Einstellung, auch in einem Testspiel über 90 Minuten Vollgas zu geben und sich so für die Meisterschaft aufzudrängen. Nach einem Fehler Aleksic’ gelang den Lustenauern in der 73. Minute durch Bruno der Siegtreffer, dem die St. Galler nichts mehr entgegensetzen konnten.

Austria Lustenau – FC St. Gallen 2:1 (1:1)

Reichshofstadion – 250 Zuschauer – SR Felix Ouschan.

Tore: 1:0 Chabbi (20.), 1:1 Tréand (36.), 2:1 Bruno (73.).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Osterfrieden bei Austria Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen