AA

"Ossi" im Viertelfinale von Genf

Nach zwei Stunden und 45 Minuten gelang Philipp Oswald am Donnerstag in Genf der Einzug ins Viertelfinale beim 30.000 Euro und H Challenger in Genf. Sein deutscher Gegner Matthias Bachinger, der sich zurzeit auf Platz 225 der Weltrangliste befindet, konnte am Ende nicht mehr dagegen halten. Oswald siegte mit 7:6(1), 6:7(3), 6:3.

„Ich erwischte einen schlechten Start, spielte dafür aber am Ende umso besser“, meinte „Ossi“ nach dem Spiel. Im ersten Satz gelang Bachinger gleich zu Beginn ein Doppelbreak und Oswald lag schon 1:4 hinten. Dann gelang ihm zum 3:4 das Break und als Bachinger in der Folge beim 4:5 schon aufs Match servierte, konnte Oswald zum 5:5 ausgleichen und zeigte mentale Stärke. „Bei diesem Spielstand hatte ich eine bessere Phase wie er. Das Tiebreak ging mit 7:1 klar an mich.“

Im zweiten Satz servierten beide Spieler sehr stark. Auf beiden Seiten gab es keine Chancen für ein Break und so kam es wieder zum Tiebreak, welches Oswald diesmal aber mit 3:7 abgeben musste. Im dritten Satz war dann alles wieder offen, doch der Vorarlberger spielte offensiv und nahm auch das ein oder andere Risiko in Kauf, mit Erfolg, sodass er am Ende mit 7:6, 6:7, 6:3 als Sieger vom Platz ging. (Quelle: Aussendung)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • "Ossi" im Viertelfinale von Genf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen