Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ORF: Pannen-Serie in der ZiB 2 - Armin Wolf entschuldigt sich!

"Manchmal geht wirklich alles schief", schreibt ORF-Anchorman Armin Wolf auf Twitter und entschuldigt sich für die Pannen-Serie in der ZiB 2.

Trotz der zahlreichen Pannen in der ZiB 2 am Sonntagabend rettete ORF-Anchorman was es zu retten gab. Der Teleprompter fiel aus, die Live-Schaltung zur AfD funktionierte nicht wie gewünscht und zudem gab es auch noch eine kaputte Kamera. Zum Verzweifeln. Nichtsdestotrotz meisterte Wolf die Situation souverän und entschuldigte sich anschließend persönlich auf Twitter für die Pannen-Serie.

ZIB 2 Spezial: zur Deutschlandwahl – Stimmungsbericht von CDU und SPD

ZIB 2 Spezial: zur Deutschlandwahl – Deutschland-Wahl: Das Ergebnis

Birgit Schwarz über die AfD in der ZiB 2

ZIB2 Spezial: zur Deutschlandwahl – Experten über das Ergebnis der Bundestagswahl

»Armin Wolf on Twitter Manchmal geht wirklich alles schief: Kaputte Kamera, kein Teleprompter, keine Moderationskarten, gestörte Leitung zur AfD. Sorry !!! #ZiB2«
»Christian Penn on Twitter sehr informativ, trotz Pannen – so etwas kann vorkommen – Danke an @ArminWolf und Team #zib2«
»Burgnlandla on Twitter Scho ordentlich peinlich, diese #zib2 #btw17«
»bin da on Twitter die technik spielt heut nicht so mit bei der #zib2 – kamera kaputt, ton wie aus dem letzten jahrhundert… schade…«
»Johannes Webhofer on Twitter Bilder einer Baustelle aus Deutschland #BTW17 #zib2 @ArminWolf«
»Lisa Kudler on Twitter Wir sehen dich, Armin, aber du schaust noch in die falsche Kamera. #zib2«

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • TV und Film
  • ORF: Pannen-Serie in der ZiB 2 - Armin Wolf entschuldigt sich!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen