Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Ore Ore Türbolar" - Faschingsauftakt am 11. 11.

"Ore Ore Türbolar" - Faschingsauftakt am 11. 11. vor dem Rathaus.
"Ore Ore Türbolar" - Faschingsauftakt am 11. 11. vor dem Rathaus. ©edithhaemmerle
Faschingsauftakt am 11. 11.

Am Montfortplatz wurde der Fasching von den Gilden und der Zunft eingeläutet.

Lauterach. “Ore Ore Türbolar” – unter schrillen Klängen der Lauteracher Schalmeien wurde die Fahne der “Luterachar Schollesteachar” gehisst. Kurz vor 11 Uhr machte das rege Treiben vieler “Zünftler” den Platz vor dem Rathaus bunt und schrill. Auch die “Luteracher Hosakrachar” mit Fahnenträger Toni ließen es am 11. 11. krachen. Der bunte Tross der Gilden mit Bürgermeister Elmar Rhomberg bewegte sich heuer nicht wie gewohnt zum Hofsteigsaal, sondern zur “Alten Seifenfabrik”. In den alten Gemäuern wurde um 11 Uhr 11 der Fasching eröffnet.

30 Jahre “Schollesteachar”
Hans-Peter German (Präsident der Zunft) verwies bei der Begrüßung auf das Jahr 1980, auf die Gründung der “Schollesteachar”. “Es ist ein besonderer Auftakt zum Fasching, wenn man auf 30 Jahre Zunft zurückblicken kann und eine Mitgliederzahl von 130 vermelden darf”, berichtete ein stolzer Zunftobmann zum Beginn der fünften Jahreszeit. Heuer dürfen sich die Narren auf die längste Fasnat seit 25 Jahren freuen – auf 118 närrische Tage.

Montfortplatz,Lauterach, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • "Ore Ore Türbolar" - Faschingsauftakt am 11. 11.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen