Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Olsen soll Teamchef werden

Morten Olsen ist nach Informationen des Fachmagazins "kicker" Favorit für den vakanten Posten des DFB-Bundestrainers. Endgültige Absagen kamen von Arsene Wenger und Othmar Hitzfeld.

Angeblich müsse der dänische Teamchef nur noch ein Angebot des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) annehmen, um alle anderen Kandidaten wie den Niederländer Guus Hiddink und Lothar Matthäus aus dem Rennen zu werfen. Der dänische Fußball-Verband (DBU) hält sich zu einer möglichen vorzeitigen Freigabe von Olsen bedeckt. „Wir sind als einer der wenigen Verbände mit dem bisherigen Trainer von der EM-Endrunde zurückgekommen. Das ist wohl eine Antwort,” sagt DBU-Generalsekretär Jim Stjerne Hansen in der Zeitung „Politiken” auf die Frage, ob man Olsen halten wolle. Laut Hansen wolle der DBU nach Beginn der WM-Qualifikation im Spätsommer über eine Verlängerung des bis Mitte 2005 laufenden Vertrages mit dem Teamchef sprechen. Olsen wird in „Politiken” mit den Worten zitiert: „Ich bin gefragt worden, ob der DFB-Teamchefposten interessant ist. Ich habe geantwortet, dass er für alle Trainer interessant ist.”

Eine endgültige Absage hat die Trainerfindungskommission (TFK) inzwischen vom Franzosen Arsene Wenger erhalten. Er wird seinen Vertrag bei Arsenal London bis 2005 erfüllen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Olsen soll Teamchef werden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.