AA

OJA Götzis - eine Jahresvorschau bis Juni 2018

Das Team der Offenen Jugendarbeit hat im ersten Halbjahr 2018 einiges zu bieten
Das Team der Offenen Jugendarbeit hat im ersten Halbjahr 2018 einiges zu bieten ©Quelle: OJA Götzis
Die Offene Jugendarbeit ist ein parteilicher Bestandteil der Häuser der Generationen in Götzis. Das Handlungsfeld der Offenen Jugendarbeit umfasst viele Bereiche der verschiedenen Lebenswelten der Jugendlichen. 
Aktionen OJA Götzis

Götzis Die Angebote sind vor allem im niederschwelligen Bereich auf die Bedürfnisse, Wünsche und Anliegen der Jugendlichen abgestimmt. Für die Offene Jugendarbeit Götzis entwickeln sich folgende Arbeitsschwerpunkte:

Jugendtreff als attraktiver Treffpunkt

Der Jugendtreff ist entsprechend den Bedürfnissen der Jugend angepasst und bietet mit regelmäßigen Öffnungszeiten einen Treffpunkt, an dem sie ohne Konsumzwang mit Alkohol- und Rauchverbot verschiedenen Aktivitäten nachgehen können und Kommunikationsmöglichkeiten zwischen verschiedenen Alters- und Gesellschaftsgruppen für eine konstruktive Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit zur Verfügung stehen.

Die mobile Jugendarbeit

Ab Frühling sind die JugendarbeiterInnen wieder regelmäßig mobil in der Marktgemeinde unterwegs und suchen die Jugendlichen auf ihren Plätzen auf. Dies sind die klassischen Jugendplätze, aber auch Sportanlagen, Siedlungen, Spielplätze oder sonstige Nischen. Ziel der mobilen Jugendarbeit ist es, die Plätze und Akteure draußen zu kennen bzw. kennenzulernen und nach Bedarf zu vernetzen. Die mobile Jugendarbeit hat vor allem Kontakt zu Jugendlichen, die einen Großteil ihrer Freizeit im öffentlichen Raum verbringen. Die mobile Jugendarbeit steht den Jugendlichen als Ansprechperson bei Problemen oder Fragen zur Verfügung und versucht bei Bedarf gemeinsam mit den Jugendlichen Lösungen zu finden. Das heißt auch, dass die mobile Jugendarbeit sich stets flexibel an die Bedürfnisse und Ressourcen der Jugendlichen orientiert.

Projekte

Über das Jahr hinweg organisiert und unterstützt die OJAG diverse Projekte, zu unterschiedlichen Themen, wie z.B. Sucht, sexuelle Aufklärung und Gesundheit, gesunde Ernährung, Konfliktbewältigung, Jugendbeteiligung, etc. Da die Projekte im besten Fall gemeinsam mit den Jugendlichen entwickelt werden und ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechen, sowie aktuelle gesellschaftlichen Themen aufgreifen, unterscheiden sich die Projekte und Angebote von Jahr zu Jahr.

Information und Beratung

Die OJAG informiert, berät, unterstützt und begleitet Jugendliche bei Fragen, Problemen, Entscheidungen und Veränderungsprozessen. Die OJAG bietet Einzel- und Gruppenberatungen, wie auch Telefon- und Onlineberatung an. Das Angebot ist freiwillig, kostenlos, flexibel und vertraulich. Die OJAG arbeitet lösungs- und ressourcenorientiert und sieht den Jugendlichen als Experten seiner Lebenswelt. Bei Bedarf wird an professionelle Beratungsstellen weitervermittelt und der/ die Jugendliche dorthin begleitet.

Schwerpunkte im Frühjahrsprogramm

Das Hauptaugenmerk im Frühjahr wird auf die mobile Jugendarbeit gelegt. „Wir werden gemeinsam mit den Jugendlichen die Mooshütte nach der Winterpause wieder fit machen sowie auf dem Moosplatz selbstständig einen Grill mauern. Neben der Konzentration auf den Jugendplatz Moos, starten wir im März die regelmäßigen Rundgänge in Götzis die sich auf zwei Mal am Abend, einmal auf den Nachmittag und einmal auf die Mittagszeit legen. Hier werden wir die verschiedenen öffentlichen Plätze und die Freiräume, die sich die Jugendlichen für sich angeeignet haben, verstärkt vor Ort sein. Zusätzlich werden wir bei den Rundgängen auch regelmäßig die verschiedenen Siedlungen in Götzis besuchen, “ berichtet Karin Ausserer.

Öffnungszeiten des Jugendtreffs

  • Offener Betrieb: Montag von 16 – 19 Uhr; Mittwoch von 16 – 19 Uhr; Freitag von 16 – 22 Uhr
  • Chilli Pause: Montag von 12 – 13.30 Uhr; Donnerstag von 12 – 13.30 Uhr
  • Lerntreff: Mittwoch von 14 – 16 Uhr
  • Berufstreff: Donnerstag von 16 – 18 Uhr

Facts:

In den Osterferien wird – wie zuvor in den Semesterferien – von Montag bis Samstag ein buntes Ferienprogramm für die Jugendlichen angeboten.

Für Mädchen und Jungs gibt es ab März wieder spezielle Mädchen- bzw. Bubentage, an denen sie unter sich sein können.

Am Sonntag, den 18. März geht es gemeinsam mit JugendAltach und der Offenen Jugendarbeit Koblach in die Therme Erding.

Am 9. Juni findet zum dritten Mal das Moosmatch statt. Alle begeisterten Fußballfans sind eingeladen mitzuspielen.

Am 26. Juni findet das Mösle Event im Rahmen des Tags der OJA in Vorarlberg in Kooperation mit JugendAltach, OJA Koblach und OJA Mäder statt.

Statement Markus Schwarzl:

„Unsere Ziele orientieren sich an den Bedürfnissen der Jugendlichen und unsere Erfahrungen, die wir mit den Jugendlichen sammeln durften und dürfen. Es ist immer wieder spannend zu beobachten wie Jugendliche auf Veränderungen (familiär, sozial, demografisch) reagieren und mit welchen Voraussetzungen sie an die Herausforderungen des Erwachsenwerdens herangehen. Wir konnten bis jetzt sehr viel voneinander Lernen und profitieren. Ich versuche in meinen verschiedensten Lebensbereichen stets für die Geschlechtergerechtigkeit einzustehen und immer wieder auf das Umdenken anzuregen. Ich liebe die Arbeit mit den Jugendlichen. Es macht immer wieder viel Spaß mit den Jugendlichen Projekte durchzuführen, sie im Offenen Betrieb herauszufordern und mit ihnen ihren eigenen Weg zu planen. Die größte Herausforderung hierbei ist es, so wenig wie möglich zu übernehmen und so viel wie nötig zu tun.“

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • OJA Götzis - eine Jahresvorschau bis Juni 2018
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen