Ohne Leistungsträger wird die Saison fortgesetzt

©Stiplovsek
Einige wichtige Stammspieler verlassen die Dornbirn Lions, aber ohne Zuschauer wird die 2. Basketball Bundesliga weitergespielt

Die Raiffeisen Dornbirn Lions unterwerfen sich dem Hygiene- und Präventionskonzept der Basketball Zweite Liga (B2L), welches vom Sportministerium bestätigt wurde. Damit ist ein Fortführen des Spiel- und Trainingsbetriebes gewährleistet. Die Dornbirn Lions werden diesen Status auch für die Mannschaften U16 und die U19 anstreben, die beide an österreichweiten Meisterschaften teilnehmen und aus diesem Grund möglichst rasch wieder in den Trainingsalltag einsteigen müssen. Voraussetzung dafür ist die Umsetzung des Hygiene- und Präventionskonzept der Basketball Zweite Liga (B2L) und der damit verbundenen regelmäßigen Testung der Mannschaft. Der Vorstand der Raiffeisen Dornbirn Lions hat es den Spielern freigestellt, in diesen Modus zu wechseln. Einige Spieler habe diesen Wechsel nicht vollzogen und werden daher in dieser Saison nicht mehr für die Bundesligamannschaft zur Verfügung stehen. Da es sich bei besagten Spielern vor allem um Leistungsträger handelt, werden die Raiffeisen Dornbirn Lions versuchen, schnellstmöglich Ersatz zu finden.

„Die vergangene Woche war für uns schon sehr schwierig, weil wir viele Gespräche führen und ebenso viele Meetings abwickeln mussten. Jetzt sind wir vom Vorstand aber froh, dass eine Entscheidung für den Sport gefallen ist und wir weiterhin an der Meisterschaft teilnehmen können,“ sagt Markus Mittelberger, sportlicher Leiter der Löwen.

Das nächste Spiel der Mannschaft findet am 21.11.2020 um 18.30 in der Messeballsporthalle statt. Zu Gast sind dann die Dragonz aus Eisenstadt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Ohne Leistungsträger wird die Saison fortgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen