Offener Bücherschrank an der PKMS Institut St. Josef

Die 1b der PKMS freut sich sichtlich über den Bücherkasten.
Die 1b der PKMS freut sich sichtlich über den Bücherkasten. ©PKMS Institut St. Josef
Die Schülerinnen der PKMS Institut St. Josef freuen sich über ihren neuen „offenen Bücherschrank“. Dieser ist mit Rädern ausgestattet und folgt zudem den Schülerinnen sogar bis in den Pausenhof. Kurz vor Schulschluss wurde er präsentiert und wartet nun geduldig bis die Mädchen wieder da sind.

Lesen, mitnehmen, weitergeben und tauschen lautet das Motto des neuen offenen Bücherschranks nun auch im Pausenhof der Privaten Katholischen Mittelschule Institut St. Josef in Feldkirch.

In Zusammenarbeit mit Petra Bolter, Claudia Kuster, Maximilian Zwickl (Studierende der Universität Liechtenstein), der Lesebeauftragten Cornelia Schallert und Dir. Peter Schertler wurde ein offener Bücherschrank entwickelt.

Durch die Unterstützung der Sponsoren (Land Vorarlberg, Sparkasse der Stadt Feldkirch und den Buchhandlungen Eggler und Pröll) konnte der Schrank gebaut und mit Büchern bestückt werden.

Die Schülerinnen erfanden fantasievolle Namen wie „Träume auf Rädern“, „Bob der Büchermeister“ und „Books to go“. Bei der Übergabe erhielt dann der Name „Kunigunde“ von den Schülerinnen aller 12 anwesenden Klassen den stärksten Applaus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Offener Bücherschrank an der PKMS Institut St. Josef
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen