Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖVP bleibt stärkste Partei in Bludenz, Einbußen für FPÖ

Bludenz bleibt in der Hand der ÖVP. Mit 39,91 Prozent wuchs die Volkspartei um 4,06 Prozentpunkte. Mit einem deutlichen Abstand von 20,22 Prozentpunkten liegt dahinter die SPÖ, die auf 19,69 Prozent kam (plus 1,63 Prozentpunkte). 15,72 Prozent der Wähler stimmten für die Grünen - sie hielten damit de facto den Stand von 2014.

Viertstärkste Partei in Bludenz wurde die FPÖ, die somit vom zweiten Platz abstürzte. Das Minus von 9,46 Prozentpunkten markiert einen starken Rückgang auf 12,78 Prozent für die Freiheitlichen. Die NEOS steigerten sich um 0,65 Prozentpunkte: 6,71 Prozent bedeuten ein mäßiges Plus. Die Kleinparteien auf dem Stimmzettel bekamen 5,19 Prozent. In Bludenz waren 9 442 Personen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung betrug 56,87 Prozent, 5 370 Stimmen wurden abgegeben, 5 337 waren gültig.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate automatisiert erstellt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • Bludenz
  • ÖVP bleibt stärkste Partei in Bludenz, Einbußen für FPÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen