Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖVP behauptet ersten Platz in Mäder, Verluste für FPÖ

In Mäder ist die ÖVP auch 2019 stärkste Partei. Die Volkspartei erzielte 38,81 Prozent - das ist um 5,74 Prozentpunkte deutlich mehr als 2014. So wie bei der letzten Wahl auf Platz zwei liegt die FPÖ mit 18,29 Prozent. Gegenüber der Landtagswahl 2014 ist das allerdings ein drastischer Rückgang um 13,51 Prozentpunkte. Der Abstand zur führenden Partei ist mit 20,52 Prozentpunkten groß. 15,56 Prozent der Wähler überzeugten die Grünen. Die Ökopartei geht um 1,84 Prozentpunkte gestärkt aus der Wahl 2019 hervor.

Viertstärkste Partei in Mäder wurde die SPÖ, die um 1,83 Prozentpunkte auf 10,23 Prozent wuchs und vom fünften Platz aufrückte. Die NEOS blieben so gut wie gleich, die Pinken erlangten 9,3 Prozent. Die übrigen Parteien kamen gemeinsam auf 7,81 Prozent. In Mäder waren 2 895 Personen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung betrug 56,03 Prozent, von den 1 622 abgegebenen Stimmen waren 1 613 gültig.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate automatisiert erstellt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • Mäder
  • ÖVP behauptet ersten Platz in Mäder, Verluste für FPÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen