Österreichs U19 löste WM-Ticket - 3:0-Sieg gegen Israel

Der Erfolgslauf von Österreichs U19-Fußballern bei der EM in Ungarn hält an. Drei Tage nach dem 3:1 gegen den Gastgeber setzte sich die ÖFB-Auswahl am Dienstag im zweiten Match der Gruppe A gegen Israel 3:0 (2:0) durch.

Durch die Treffer von Sinan Bytyqi (28./Elfmeter), Florian Grillitsch (42.) und Valentin Grubeck (73.) lösten die Österreicher bereits das Ticket für die U20-WM 2015 in Neuseeland.

Denn die Top-Drei der Gruppenphase sind bei der WM-Endrunde im kommenden Jahr dabei. Und das Halbfinale bei der laufenden EURO ist der Truppe von Teamchef Andreas Heraf obendrein wohl nur noch rechnerisch zu nehmen. Holt Gruppenfavorit Portugal im Abendspiel gegen Ungarn zumindest einen Punkt, dann stehen die Österreicher bereits vor dem dritten Gruppenmatch am Freitag gegen die Portugiesen im Semifinale.

Der Auftakterfolg der Österreicher am vergangenen Samstag gegen die Ungarn hatte ein nicht sportliches Nachspiel mit sich gebracht. Aufgrund dutzender Beschwerden von österreichischen Fans hatte der ÖFB bei der UEFA interveniert, zahlreiche rot-weiß-rote Anhänger sollen vom ungarischen Ordnerdienst respektlos behandelt und sogar geschlagen worden sein.

So sollen den österreichischen Schlachtenbummlern zahlreiche Fan-Utensilien wie Transparente oder Schals abgenommen worden sein. Einige Anhänger berichteten sogar, dass sie noch vor Anpfiff der Partie von Ordnern mit Fußtritten aus dem Stadion befördert wurden.

Am Dienstag ging es im Ferenc-Szusza-Stadion, der Heimstätte des Haupstadt-Clubs Ujpest, deutlich beschaulicher zu. Im Budapester Dauerregen verirrten sich nur wenige hundert Schaulustige zur Partie. Unter ihnen befand sich allerdings eine namhafte ÖFB-Abordnung, neben Verbandsboss Leo Windtner waren u.a. auch U21-Cheftrainer Werner Gregoritsch sowie Thomas Janeschitz, der Assistent von A-Teamchef Marcel Koller, nach Ungarn gereist.

Windtner und Co. sahen eine blendend organisierte und diszipliniert auftretende Heraf-Truppe, die die spielstarken Israeli auf dem völlig durchnässten Rasen gut in Schach hielt. Und nach einer knappen halben Stunde schlugen die ÖFB-Youngsters zu. Nach Hereingabe von Markus Blutsch wurde Florian Grillitsch im Strafraum von Dan Leon Glazer zu Fall gebracht. Bytyqi trat zum Elfmeter an und verwertete flach ins linke Eck zum 1:0 (28.). Für den “Starspieler” der Österreicher aus dem Nachwuchs von Englands Meister Manchester City war es bereits Turniertreffer Nummer zwei.

Die Österreicher blieben defensiv hoch konzentriert und offensiv kaltschnäuzig. Nach perfekt getimter Flanke von Sascha Horvath erhöhte Grillitsch mit einem Kopfball noch vor der Pause auf 2:0 (42.). Grillitsch von Werder Bremen hatte die Auftaktpartie gegen die Ungarn wegen einer Sperre verpasst. Die Österreicher waren nach der Pause ungefährdet, nach Assist von Bytyqi stellte der kurz davor eingewechselte Grubeck den Endstand von 3:0 her (73.). (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Österreichs U19 löste WM-Ticket - 3:0-Sieg gegen Israel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen