AA

Österreichs Kunstradteam kommt aus dem Oberland

Österreichs Kunstradteam für Belgien mit Bundestrainerin Claudia Tagwercher. (ganz rechts)
Österreichs Kunstradteam für Belgien mit Bundestrainerin Claudia Tagwercher. (ganz rechts) ©hwe
Drei Bronze Medaillen gilt es in Gent zu verteidigen. Ausschließlich aus Sportlerinnen und Sportlern aus dem Oberland setzt sich Österreichs Kunstrad Hallenradsportteam bei der Europameisterschaft am 18. und 19. Mai in Gent (Belgien) zusammen.

Dabei dürfen sich die Ländle Sportler durchaus auch Chancen auf die eine oder andere Medaille machen. Es gilt drei Podestplätze der Heim EM in Höchst aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen oder eventuell sogar zu toppen.

Junioren Weltrekordhalterin Adriana Mathis, gilt im 1er Bewerb der Juniorinnen als ganz heißes im Kampf um den Titel. Die zierliche Meiningerin befindet sich zur rechten Zeit  in
Topform, fährt eine beeindruckende Kür nach der und hat der Deutschen Konkurrenz mit dem Weltrekord in Höchst eine ordentliche Duftmarke vorgelegt. Die zweite Starterin im 1 er Juniorinnen ist Elisa Engljähringer aus Altenstadt der bei einer guten Tagesverfassung ebenfalls ein Platz im vorderen Dritel zuzutrauen ist.
Ihre Clubkolleginnen Nadine Mörth und Katharina Kühne, deren Formkurve
ebenfalls steil nach oben zeigt, haben sich die Verteidigung ihrer Bronze Medaille aus dem Vorjahr zu Ziel gesetzt.
Das selbe Ziel strebt auch der 4er aus Gisingen an. Nina und Elise Klammsteiner Marion Müller/Anna Pircher Kür wird je näher es zur EM geht immer sicher, was auch die neue Bestleistung in der Schweiz eindeutig unter Beweis stellt. Auch ihr erklärtes Ziel in Belgien ist die Verteidigung der Bronzemedaille.
Gleich in ihrer Premiere Saison die Chance den Sprung aufs Podest zu schaffen könnte das neu gebildete Sulner Paar im 2 er Junioren mit Jana Latzer und Marcel Schnetzer, denen sollte das Nervenkostüm dem Druck stand halten durch aus ein Sprung aufs Podest zuzutrauen ist.
Im 1er Bewerb der Junioren gilt es für Doppelstarter Marcel Schnetzer, weitere internationale Erfahrung zu sammeln. Hier ist vor allem die Deutsche Konkurrenz unheimlich stark.
Die Oberländer Armada in Gent komplettiert das Radball Ersatzteam Moritz Vogt und Kevin Bachmann aus Sulz, die das Radball Team Stefan Feurstein und Sebastian Brunner natürlich nach besten Kräften unterstützen wollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Österreichs Kunstradteam kommt aus dem Oberland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen