Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreich bei WM weiterhin sieglos

Österreichs Torhüter David Kickert zeigte gegen die Schweiz eine starke Leistung.
Österreichs Torhüter David Kickert zeigte gegen die Schweiz eine starke Leistung. ©AFP
Das Österreichische Eishockey-Nationalteam kassierte mit dem klaren 0:4 gegen die Schweiz auch im dritten Spiel bei der Weltmeisterschaft eine Niederlage.

Nach den deutlichen Niederlagen gegen Lettland (5:2) und Titelfavorit Russland (5:0) ging es für Österreicher im dritten Spiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft gegen die Schweiz, die als klarer Favorit in die Partie gingen. Und die Eidgenossen waren von Beginn weg das etwas aktivere Team – Österreich konzentrierte sich auf die Defensive, tat dies aber durchaus erfolgreich. Nachdem zwei Unterzahl-Situationen unbeschadet überstanden waren, ergab sich nach einem hohen Stock eine 4-minütige Powerplay-Möglichkeit für Österreich. Die Schweiz hatte aber nur wenig Probleme, das 0:0 zu halten. Nach Ablauf der Überzahl war Österreicher kurz ungeordnet, was die Schweizer durch Fiala gleich zum 0:1 ausnutzten.

Österreich hält gut dagegen

Auch im zweiten Abschnitt waren die Schweizer das bessere Team. Gegen die weiterhin vor allem defensiv gut arbeitenden Österreicher tat sich der Favorit aber dennoch schwer. Zudem konnte sich Österreichs Schlussmann Kickert gleich mehrfach auszeichnen und verhinderte einen weiteren Treffer. So ging es nach 40 Minuten mit dem 0:1-Rückstand in die letzte Pause.

Im letzten Abschnitt bekamen Raffl, Zwerger und Co. die Chance für eine kurze 5 gegen 3 Überzahl, ließen diese jedoch ungenutzt. Im Gegenteil – mehrere eigene Strafe sorgten dafür, dass die Schweizer selbst lange Powerplay-Phasen bekamen. Obwohl auch diese Zeit ohne Gegentreffer vorbei ging, konnten die Österreicher die Schweiz nie wirklich in Bedrängnis zu bringen – dafür kam offensiv am heutigen Tag eindeutig zu wenig. Auf der anderen Seite sorgten Josi mit einem abgefälschten Schuss, Kurashev (PP) und Andrighetto (PP2) für den 0:4-Endstand. So kassierte Österreich die dritte Niederlage im dritten Spiel.

Entscheidende Spiele stehen noch bevor

Nach dem Duell mit Schweden am Donnerstag kommt es am Freitag gegen Norwegen zum ersten entscheidenden Duell im Kampf gegen den Abstieg. Die restlichen Spiele folgen am 19. Mai gegen Tschechien und am 20. Mai gegen den zweiten direkten Konkurrenten Italien.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Österreich bei WM weiterhin sieglos
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen