Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Öko-Strom vom Gemeindeamtsdach

Das Gemeindeamt in Sulz erhielt eine eigene PV Anlage
Das Gemeindeamt in Sulz erhielt eine eigene PV Anlage ©Michael Mäser
Auf dem Dach des Gemeindeamtes in Sulz wurde in den vergangenen Wochen eine Photovoltaikanlage errichtet und bereits in Betrieb genommen.

Sulz. (mima) Bereits seit einiger Zeit wird auch in der Gemeinde Sulz in den gemeindeeigenen Betrieben an der Optimierung des Energiebedarfes gearbeitet. Mit der Errichtung der PV Anlage auf dem Gemeindeamtsdach konnte dazu ein weiterer großer Schritt gesetzt werden.

Eigener Strom im Gemeindeamt

Bereits im vergangenen Jahr hat dazu die Gemeinde Sulz in Zusammenarbeit mit der Firma Hansesun eine Photovoltaikaktion gestartet und so wurden in der Zwischenzeit in Sulz rund 29 Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 300 kWp errichtet. So hat die Gemeindevertretung im Frühjahr beschlossen, auch auf dem Dach des Gemeindeamtes eine Photovoltaikanlage zu errichten. In den vergangenen Wochen wurde nun diese PV Anlage auf dem Gemeindeamtsdach installiert und liefert seit kurzem mit einer Leistung von 30 kWp den Strom für das Gemeindehaus. Dabei werden zwischen 40 und 50 Prozent des erzeugten Stromes im Gemeindeamt verbraucht, der Rest wird ins Netz eingespeist. Die Kosten für die neue PV Anlage auf dem Dach des Gemeindeamtes belaufen sich auf 45.000 Euro (brutto).

Deutliche Verbesserungen mit geringerem Aufwand

Die Errichtung der PV Anlage auf dem Dach des Gemeindeamtes in Sulz ist dabei ein weiterer Schritt bei der Optimierung des gemeindeeigenen Anlagen im Energieverbrauch. So wurden in den letzten Monaten in mehreren Gemeindebetrieben durch den Einsatz von LED Leuchten, Bewegungsmeldern, durch Pumpentausch oder Optimierung von Lüftungseinstellungen deutliche Verbesserungen mit geringem Aufwand erzielt. Schrittweise werden hier nun weitere Gebäude folgen und auch am Ortsfriedhof sollen neue Leuchten mehr Effizienz bringen. Eine Musterleuchte ist zum Test bereits auf der Ostseite der Kirche Richtung Aufbahrungshalle im Einsatz. Im Herbst wird das Sulner e5 Team die Bevölkerung in einer öffentlichen Sitzung über die Neuigkeiten und Vorhaben in diesem Bereich informieren.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Öko-Strom vom Gemeindeamtsdach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen