Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Ode an Österreich": Bundesweiter Wettbewerb für Flüchtlinge und Migranten

Eine Wettbewerb exklusiv für Flüchtlinge und Migranten startet
Eine Wettbewerb exklusiv für Flüchtlinge und Migranten startet ©Enjoy Austria
Eine neue Kunstinitiative startet im Rahmen des Wettbewerbs "Österreich genießen" einen bundesweiten Aufruf für kreative sowie engagierte Flüchtlinge und Migranten, eine  "Ode an Österreich" als Audio- oder Videobeitrag zu gestalten.

Eine vierköpfige Jury soll bis 2. September die Entscheidung über den Gewinner treffen, als Preis wird eine Rundreise durch Österreich geboten.

Mit einer “Ode an Österreich” Rundreise gewinnen

Mit dem erstmals abgehaltenen, bundesweiten Wettbewerb wolle man der Frage nachgehen, “wer Österreich genießen darf und wer überhaupt das Recht auf Genuss hat”, so die Kunstinitiative, hinter der Nuria Güell und Katalin Erdödi stehen. Anlass für das Vorhaben sei die aktuelle Integrationspolitik in Österreich, die “Integration durch Leistung” fordere. Vor diesem Hintergrund wolle man sich somit kritisch mit Werte- und Orientierungskursen auseinandersetzen.

Aktuelle Integrationspolitik als Anlass

Die katalanische Künstlerin Güell und die in Wien lebende Kuratorin Erdödi haben sich bereits im Vorjahr im Rahmen des Imagetanz-Festivals im Wiener brut anlässlich ihres Projekts “Organized Disintegration” dem Arbeitsmarktzugang von Asylwerbern gewidmet. Nun wollen sie hinterfragen, “wer ein Grundrecht auf Genuss” habe. “Wir möchten unsere Privilegien thematisieren und die Frage aufwerfen, wie wir in Zeiten von wachsender wirtschaftlicher und sozialer Disparität, sowie zunehmenden nationalistischen und xenophobischen Rechtspopulismus, dieses Recht neu verteilen können,” wird Erdödi zitiert. Die Beiträge können – entweder als Text, aber auch als Audio- oder Videobeiträge – bis 21. August eingereicht werden. Der Gewinner soll am 2. September bekanntgegeben werden.

Open-Call-Enjoy-Austria
Open-Call-Enjoy-Austria

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • "Ode an Österreich": Bundesweiter Wettbewerb für Flüchtlinge und Migranten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen