Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Obama baut Vorsprung vor Clinton aus

Wenige Tage vor der Präsidentschaftsvorwahl in Pennsylvania liegt der demokratische Senator Barack Obama US-weit in allen Umfragen so weit vor seiner Rivalin Hillary Clinton wie nie zuvor.

Zudem schmolz der Vorsprung Clintons vor Obama in Pennsylvania, wo am 22. April die nächsten Vorwahlen anstehen, auf fünf Prozent zusammen.

Eine am Mittwoch veröffentlichte landesweite Umfrage des Senders ABC und der “Washington Post” ergab eine Kluft von 51 zu 41 Prozent zugunsten Obamas. Dem schwarzen Senator aus Illinois werden zudem bessere Chancen eingeräumt, sich bei den Präsidentschaftswahlen am 4. November gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Senator John McCain durchzusetzen. 62 Prozent der Demokraten denken, dass Obama eher gewinnen kann als Clinton. Anfang Februar waren es nur 42 Prozent.

Einer am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Gallup-Umfrage zufolge konnte Obama trotz des Wirbels um seine Äußerungen seinen US-weiten Vorsprung unter den Demokraten auf elf Prozentpunkte ausweiten – sein bisher bestes Umfrageergebnis. Nach Erhebungen der “Los Angeles Times” und der Wirtschaftsagentur Bloomberg liegt Obama auch in Indiana mittlerweile mit fünf Prozentpunkten vor seiner Kontrahentin, in North Carolina sogar mit 13 Prozentpunkten. In diesen beiden Staaten werden am 6. Mai Vorwahlen abgehalten.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Befragung von Reuters und dem Meinungsforschungsinstituts Zogby vergrößerte Obama seine Führung von drei auf 13 Prozentpunkte. Die Umfrage wurde noch zwar vor der jüngsten Debatte über Obamas abfällige Bemerkungen über sozial Schwache gemacht. Der Anteil von 51 Prozent Zustimmung gegenüber 38 Prozent für Clinton weist aber ein kräftiges Polster aus und zeigt, dass der schwarze Senator auch den Sturm wegen rassistischer Äußerungen seines früheren geistlichen Mentors Mitte März unbeschadet überstanden hat.

Auch im Vergleich zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain machte Obama Boden gut und zog sogar faktisch gleich. Er verkürzte seinen Rückstand von sechs auf drei Prozentpunkte, was innerhalb der statistischen Fehlerquote liegt. Clinton liegt fünf Prozentpunkte hinter dem republikanischen Gegner, der vor allem beim zentralen Wahlkampfthema Wirtschaft bessere Noten als die beiden Demokraten erhält. “Obama und Clinton schaden einander umso mehr, je länger das Rennen läuft”, sagte Meinungsforscher John Zogby. “Und McCain hat freie Bahn.”

Die ABC/”Washington Post”-Umfrage deutet zudem auf einen starken Vertrauensverlust für Clinton in der US-Bevölkerung im Laufe des Vorwahlkampfs hin. Danach halten sie nur noch 39 Prozent für ehrlich, während es im Mai 2006 noch 52 Prozent waren. Experten vermuten, dass ihr die jüngste falsche Darstellung eines Besuches in Bosnien als damalige First Lady geschadet hat. Nach eigenen – inzwischen korrigierten – Angaben hatte sie seinerzeit bei der Ankunft vor Heckenschützen-Kugeln in einen Hangar flüchten müssen. Zu dem damaligen Zeitpunkt hatte es aber keine Schüsse aus dem Hinterhalt gegeben.

Bei der parteiinterne Kandidatenkür in Pennsylvania am kommenden Dienstag benötigt Clinton einen deutlichen Sieg, um ihre Chancen im Kampf um das Weiße Haus zu wahren. Vor diesem Hintergrund wurde eine für Mittwochabend (Ortszeit) in Philadelphia geplante Fernsehdebatte der beiden Bewerber mit Spannung erwartet. Zuletzt waren Clinton und Obama vor rund zwei Monaten zu einem TV-Duell zusammengetroffen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • USA
  • Obama baut Vorsprung vor Clinton aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen